Archiv der Kategorie: V.01. Giuseppe Verdi

Giuseppe Verdi: Un ballo in maschera (Hamburgische Staatsoper, 24.03.2019)

Unter der Leitung von Stefano Ranzani wirkte der Orchesterklang des Philharmonischen Staatsorchesters Hamburg während des Vorspiels etwas langatmig. Das änderte sich dann aber rapide. Plötzlich war die nötige Innenspannung und auch der richtige, an den entscheidenden Stellen auch dramatische Klang, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter V.01. Giuseppe Verdi | Kommentar hinterlassen

Giuseppe Verdi: Nabucco (Hamburgische Staatsoper März 2019)

Das Musikalische: Es war ein grandioser Abend, die Neuinszenierung dieser frühen Verdi-Oper, sowohl von der szenischen Umsetzung her (einfach grandios; ein ganz großer Wurf), wie auch gesanglich, bis auf eine leichte Einschränkung: die ukrainische Sopranistin Oksana Dyka als Abigaille. Sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter V.01. Giuseppe Verdi | Kommentar hinterlassen

Giuseppe Verdi: Luisa Miller (Hamburg, 04.09.2018)

Ein Abend der seines gleichem sucht, ob nun an der Metropolitan Opera, der Wiener Staatsoper, dem Opernhaus Zürich, Covent Garden, Müchner Staatsoper oder beiden Berliner Opernhäuser, diese Oper könnte dort vielleicht in einer ähnlichen hochkarätigen Besetzung geben, sie wird aber … Weiterlesen

Veröffentlicht unter V.01. Giuseppe Verdi | Kommentar hinterlassen

Giuseppe Verdi: Luisa Miller (Hamburgische Staatsoper, 22.09.2018)

Ein Abend an welchem man von Glücksgefühlen nur so überschwemmt wurde. Angefangen mit dem grandiosen Dirigat Alexander Joels und dem phänomenalen Klang des Philharmonischen Staatsorchesters Hamburg. Joseph Calleja war als Rodolfo schlichtweg unglaublich, mit seinem weichen, grandios einschwingenden Tenor, seinem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter V.01. Giuseppe Verdi | Kommentar hinterlassen

Giuseppe Verdi: Otello (Hamburgische Staatsoper, 15.06.2018)

Trotz einer vielversprechenden Besetzung, war das Haus noch nicht einmal zu einem dritten ausgelastet. Das Philharmonische Staatsorchester Hamburg unter der Leitung des  renommierten Dirigenten Paolo Carignani spielte an diesem Abend gefühllos und im dritten Akt viel zu schnell. Der Chor … Weiterlesen

Veröffentlicht unter V.01. Giuseppe Verdi | Kommentar hinterlassen

Giuseppe Verdi: Aida (Hamburgische Staatsoper, 28.03.2018)

Es sind immer noch italienische Wochen in Hamburg. An diesem Abend gab es Aida von Giuseppe Verdi. Die musikalischen Leistungen des Philharmonischen Staatsorchesters unter der Leitung von Renato Palumbo waren schwankend. Nach einem großartigen ersten Akt, mutete der zweite Akt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter V.01. Giuseppe Verdi | Kommentar hinterlassen

Giuseppe Verdi: Messa de Requiem; szenisch von Calixto Bieito (Hamburg, 11.03.2018)

Was der sonst nicht unumstittene Regisseur Calixto Bieito mit dieser szenischen Aufbereitung des Verdi Requiems an der Hamburger Staatsoper zur Eröffnung der „Italienischen Wochen“ abgeliefert hat, ist schlichtweg sensationell: erschütternd, ergreifend. Riesige, regalartige Türme mit quadratischen Fächern, die, der jeweiligen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter V.01. Giuseppe Verdi | Kommentar hinterlassen