Archiv der Kategorie: 07.30. Porträts O

Andrés Orozco-Estrada dirigiert Strauss, Dvorak und Stravinsky

Mit Beginn der Spielzeit 2014/2015 ist Andres Orozco-Estrada nicht nur Chefdirigent des HR-Sinfonieorchesters Frankfurt, sondern auch der des Houston Symphony Orchestra. In dieser Eigenschaft hat sich der junge Dirigent in der Klassikszene mittlerweile einen Namen gemacht und zählt zu den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 07.30. Porträts O | Kommentar hinterlassen

Elena Obratzova ( 7. Juli 1939, Sankt Petersburg – 12. Januar 2015 Deutschland )

Die 1939 in Leningrad gebürtige Mezzosopranistin wurde von Antonia Grigojena ausgebildet und debütierte 1963 in der Rolle der Marina am Bolchoi Theater, wo sie auch die Gräfin in Pique Dame, Amneris, Kontchischakowna, Dalila und Oberon ( Britten: Midsummernight Dream ) … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 07.30. Porträts O | Kommentar hinterlassen

Magda Olivero ( 25.03.1912 – 08.09.2014 )

Ähnlich wie auch schon bei Licia Albanese komme auch hier rein rechnerisch auf ein anderes Ergebnis, nämlich auf 102 nicht 104. Ich habe mich hier auf die Daten von Jürgen Kesting, nach seiner Berechnung war Magda Olivero 1977 65 Jahre … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 07.30. Porträts O | Kommentar hinterlassen

Stephen O’Mara ( eine Annäherung )

Von Stephen O’Mara habe ich leider bis heute weder in die Ägyptischen Helena noch in die Frau ohne Schatten von 2003 hinein hören können. Ich hatte ihn aber einmal in Hamburg in Un ballo in Mascera neben Stephanie Friede erleben … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 07.30. Porträts O | Kommentar hinterlassen

Simon O’Neill

Der Tenor Simon O’Neill wurde 1971 in Ashburton, Neuseeland geboren. Seine Ausbildung begann er an der University of Otago setzte diese dann an der Manhattan School of Music fort und beendete diese schließlich am Julliard Opera Center. Zu seinem Repertoire … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 07.30. Porträts O | Kommentar hinterlassen

Wieslaw Ochmann

Wieslaw Ochmann wurde am 06.02.1937 in Warschau geboren und betrieb sein Gesangsstudium zu Anfang als pure Freizeitbeschäftigung. Er zählte zu jener Sorte lyrischer Tenöre dessen Art Arien zu singen in musikalischer Hinsicht von einer selten zu erlebenden Geschmackssicherheit zeugten. Bestes … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 07.30. Porträts O | Kommentar hinterlassen