Monatsarchiv: Februar 2019

Christoph Schneider – Klarinette; Yuliyi Balabicheva – Klavier. Spectrum (Genuin,)

Auf dem Cover erblickt man einen jungen Mann mit charakteristischen, attraktiven Gesichtszügen in einer Zimmerecke eines Gebäudes, das einen abbruchreifen Charakter hinterlässt. Im Fenster steht die Klarinette. Die CD beginnt mit dem Grand Duo concertante on 48 Es-dur von Carl … Weiterlesen

Veröffentlicht unter a. Recitel | Kommentar hinterlassen

Venez chére ombre – Eva Zaicik

Le Consort unter der Leitung von Justin Taylor zelebrieren auf dieser CD einen barocken Klangteppich, der auf Grund seiner Innenspannung und seiner feinsinnigen Interpretation einfach begeistert. Ob es sich um Louis Antoine Lefebvre, Michel Pignolet de Monteclair, Philippe Courbois oder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 07.52. Porträts Z | Kommentar hinterlassen

Luis Tinoco: The Blue Voice of the water (Odradek)

Der Klang  von „O sotaque azul das aguas“ mit dem Orchestra Gulbenkian unter der Leitung von Susanne Mälkki mutet etwas düster und bedrohlich an. Das Cellokonzert (2016/2017) mit seinem vibrationsreichen, dezent einsetzenden, angeraut klingen Streichern ist vom Klang her der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 02.12. Odradek | Kommentar hinterlassen

Alexander Lonquich – Schumann, Burgmüller – Colibri Ensemble (Odradek)

Auf dieser CD spielt Alexander Lonquich nicht nur im Piano Concerto in a-minor von Robert Schumann das Piano, sondern er leitet auch das Colibri Ensemble. Sein Spielstil ist prägnant in der musikalischen Ausdeutung, es gibt einige schöne Piani, feinsinnige Triller … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 02.12. Odradek | Kommentar hinterlassen

Dreams of Freedom – Carion Wind Quintett – (Odradek)

Das Carion Wind Quintett (David M.A.P. Palmquist – Horn, Dora Seres – Flute, Egils Upatnieks – Oboe, Niels Anders Vedsten Larsen – Bassoon, Egils Sefers -Klarinette) stellt auf dieser CD ein Programm vor, das für Aufmerksamkeit sorgt. Paul Hindemith, Igor … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 02.12. Odradek | Kommentar hinterlassen

Jesus Rodolfo – Viola – Transfixing Metamorphosis (Odradek)

Bei der Violin Sonata No. 3 in c-major BWV 1005 von Johann Sebastian Bach gelingen leider die Übergänge nicht so ganz sauber, das ganze wirkt etwas zu aufgekratzt, diese Passagen könnten auch eleganter gelöst werden. Dennoch Besticht sein Spiel stellenweise … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 02.12. Odradek | Kommentar hinterlassen

Yuja Wang – The Berlin Recitel (Universal)

Die ersten vier Rachmaninov Kompositionen: Prelude 25/5, spielt sie rhythmisch prägnant, Etude-tableau op. 39/1 perlende Läufe bei an und abschwellender Intensität und 33/3, zart und feinfühlig zu Beginn, bei immer wieder steigender Intensität und das Prelude 32/10 voller lyrischer Eleganz. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter d. Solo & Orchesterwerke | Kommentar hinterlassen

Johann Sebastian Bach: Johannes Passion (HfMT, 22.02.2019)

Die Johannes Passion gehört zweifelsohne nach der Matthäus Passion zu den wichtigsten geistlichen Werkes von Johann Sebastian Bach. Das Sinfonie Orchester der HfMT unter der Leitung von Ulrich Windfuhr fand leider nicht immer den richtigen Tonfall für diese Musik, stellenweise … Weiterlesen

Veröffentlicht unter a. Gesang | Kommentar hinterlassen

Jan Lisiecki: Mendelssohn (Universal)

Schlichtweg grandios wie Jan Lisiecki es versteht schon gleich mit den ersten Tastenschlägen die volle Aufmerksamkeit auf sich lenkt. Pointiert und mit hinreißenden Trillern, besonders bezwingend jene in Pianissimo, Läufe voller perlender Eleganz und zarte Pianotöne, die einen dahinschmelzen lassen.  … Weiterlesen

Veröffentlicht unter d. Solo & Orchesterwerke | Kommentar hinterlassen

Alexander Krichel – An die ferne Geliebte (Sony)

Als der Verfasser zum letzten mal diesen Liederzyklus hörte konnte er bestens nachvollziehen warum die Geliebte in der ferne verweilte. Hier hingegen biete Alexander Krichel am Klavier einen feinsinnigen, berührenden Beginn, es ist diese Leichtigkeit in seinem Spiel, diese frohlockende … Weiterlesen

Veröffentlicht unter d. Solo & Orchesterwerke | Kommentar hinterlassen