Archiv der Kategorie: 07.38. Porträts S

Nello Santi (Adria (Venetien) 22.11.1931 – Zürich 06.02.2020)

Der italienische Ausnahmedirigent Nello Santi studierte am Liceo musicale von Padua Komposition. 1951 debütierte er mit Rigelotto am Teatro Verdi in Padua. 1960 folgte sein Debüt an der Covent Garden Opera, sowie in Wien mit La Traviata und bei den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 07.38. Porträts S, 13. Nachrufe 2019/ 2020 | Kommentar hinterlassen

Nicky Spence – Malcolm Martineau

Hier gibt es nicht immer und immer wieder die gleichen Komponisten, wie z.B. Ravel, und Poulenc, selbst wenn Claude Debussy hier mit seinen Trois Melodies De Verlaine vertreten ist. Hier hören wir in erster Linie 3 Lieder “ Les Priéres … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 07.38. Porträts S | Kommentar hinterlassen

Giulia Semenzato, Raffaele Pe

 Hier finden sich überwiegend Duette, interpretiert  mit der ihm gesanglich in nichts nachstehenden Sopranistin Giulia Semenzato. Eine  dem Komponisten Francesco Cavalli gewidmet Produktion, dessen Xerxes lange Jahre auf Grund der größeren Popularität von Georg Friedrich Händel, nahezu in Vergessenheit geriet. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 07.32. Porträts P, 07.38. Porträts S | Kommentar hinterlassen

Marie Friederike Schröder

Die 6- köpfige Batzdorfer Hofkapelle (bei Dresden) sorgt für einen kammermusikalischen, transparenten und mitreißenden Händelklang, den sie auch in ihren beiden Bearbeitungen der Sonate G-Minor op. 1 No 6 und Three Pieces for Musical Clock (arrangiert für 2 Flöten) unter … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 07.38. Porträts S | Kommentar hinterlassen

Johann Sebastian Bach: The Solo Cantatas for Bass; BWV 56, 82, 158 – Christian Senn –

Schon gleich zu beginn mit „Ich will den Kreuzstab gerne tragen,“ BWV 56 begeistert durch einen exquisiten Orchesterklang des LaBarocca unter der Leitung von Ruben Jais. Der Bassist Christian Senn besitzt eine weiche, einfühlsame, elegant anmutende Bassstime. Hier wird ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 07.38. Porträts S | Kommentar hinterlassen

Charlotte Schäfer: dolci affetti – Arien aus Demofooonte

Auch wenn die Stimme von Charlotte Schäfer etwas farbarm klingt und in der Höhe, die zweifelsohne eine gewisse brillianz aufweißt, an Charme  einbüßt und eher weißlich klingt, so ist es doch beeindruckend mit welch einer Mühelosigkeit es ihr gelingt diese … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 07.38. Porträts S | Kommentar hinterlassen

Esa-Pekka Salonen: Strauss Metamorphosen, Beethoven 3. Sinfonie

Berührend, getragen und von einem düsteren Klangbild dominiert steigen Esa-Pekka Salonen und die Sinfonia Grange au Lac in die Metamorphosen von Richard Strauss ein. Mit einem feinausziselierten Klangteppich gelingt es Esa-Pekka Salonen bei diesem sinfonischen Dichtung eine Innenspannung zu erzeugen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 07.38. Porträts S | Kommentar hinterlassen

Noah Schaul- Tenor

Wie einigen meiner Leser sicherlich hinreichend bekannt sein dürfte, ist der Verfasser in erster Linie dafür bekannt Trends zu setzen, nicht wie in anderen Publikationen ihnen hinterher zu laufen. Wie sich manche erinnern werde hatte der Verfasser bereits Sänger wie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 07.38. Porträts S | Kommentar hinterlassen

Vladimir Soltan (Klarinette ) spielt Nielson, Debussy, Francaix

DerKlarinettisten Vladimir Soltan  beweist bei seiner Interpretation der Werke Carl Nielsen, Claude Debussy oder auch Jean Francaix (1912-1997)  seine enorme Vielseitigkeit. Er findet für jeden Komponisten  einen eigenen Zugang. Gerade bei Debussy’s Premiere Rhapsodie gelingt es Vladimir Soltan, diesen besonderen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 07.38. Porträts S | Kommentar hinterlassen

Arabella Steinbacher spielt Mendelssohn-Bartholdy, Tschaikovsky, Fantasien und Rapsodien

Die Carmen Fantasie (edited by Jascha Heifetz)  von Franz Waxman (1906-1967) beginnt mit einer schwungvollen Habanera geht dann in die Kartenszene mit der Todverkündung. Etwas später folgt das Pres de rempart de Sevilla. Im Rondo ist sie dann kaum noch bremsen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 07.38. Porträts S | Kommentar hinterlassen