Monatsarchiv: Februar 2018

Antonio Vivaldi: Orlando Furioso (Allee Theater in Altona; Hamburg, 25.02.2018)

Ettore Prandi (auch am Cembalo);: Orchesterklang und Dirigat: grandios. Joel Vuik als Orlando: großartiges Stimmtimbre; Koloraturen wurden exzellent ausgeformt, Rolle wurde stimmlich herausragend erfaßt: grandios. Robert Elibay-Hartog als Ruggiero: Ebenfalls großartiges Stimmtimbre, Koloraturen wurden gut, differenziert und auch variationsreich ausgeführt: … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 03.18. Verschiedenes, 03.21. Allee Theater, Hamburg - Altona | Kommentar hinterlassen

Thomas Kürstner / Sebastian Vogel: Wahlverwandschaften (Theater Bremen, 24.02.2018)

Wenn in Bremens, zu Recht über die Stadtgrenzen hinaus bekannten,  Musentempels Nr. 1, eine Welturaufführung stattfindet, soll man als veranwortlicher Bürgermeister dieser Stadt auch einmal davon ausgehen, das an diesem Abend nicht nur Rawdies und Rabaucken über diese Stadt herfallen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 03.19 Moderne Opern ( Live und auf CD bzw. DVD), 04.02. Bremen | Kommentar hinterlassen

Violinenabend – Masterprüfung Onyou Kim – Klasse Prof. Tanja Becker-Bender (HfMT Hamburg, 23.02.2018)

Um es gleich vorweg zu nehmen, dieser Abend glich einer einzigen Sensation. Onyou Kim spielte auf einem Niveau, da könnte so manch eine etablierte Virtuosin an diesem Instrument zu recht erbleichen. Mit Berhard Fograscher hatte sie zu dem einen Partner … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 03.16. Hochschule für Musik und Theater Hamburg | Kommentar hinterlassen

Violinenabend- Masterprüfung Jiyoung Seol – Klasse Prof. Sebastian Schmidt – (HfMT Hamburg, 22.02.20189

Die gesamte Bühnenatmosphäre war leider weniger ansprechend und vor allem auch etwas unglücksselig angelegt. Ab der ersten Reihe gab es zu erst einmal eine Kamera mit Stativ, ca. einen Meter weiter links versetzt wurde ein Mikrophone aufgestellt. Noch weiter hinten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 03.16. Hochschule für Musik und Theater Hamburg | Kommentar hinterlassen

Joseph Calleja: Verdi (DECCA)

Das Orquestra de la Comunitat Valenciana unter der Leitung von Ramon Tebar bieten einen hervorragenden Verdiklangteppich. Die CD beginnt mit einer berückend interpretierten „Celeste Aida“ und setzt sich dann über die Romanze mit der Stretta aus dem Trobadour fort. Mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter a. Recitel | Kommentar hinterlassen

Nuria Rial: Vocalise (Sony)

Eingerahmt werden die von Nuria Rial auf dieser CD eingesungenen Vocalisen von Astor Piazzollas 4 Jahreszeiten, welche von den 8 Cellists of the Sinfonieorchester Basel in der Reihenfolge  Summer, Herbst und Winter und zum Ende dann mit dem Frühling beendet, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter a. Recitel | Kommentar hinterlassen

Sonya Yoncheva: The Verdi Album (Sony)

Das Münchner Rundfunkorchester unter der Leitung von Massimo Zanetti bietet einen getragenen, grandiosen Verdiklangteppich ( den Beginn zur großen Arie der Elisabetta aus Don Carlo höre man selten so, wie auf dieser CD) der von Anfang bis Ende begeistert.  Leider … Weiterlesen

Veröffentlicht unter a. Recitel | Kommentar hinterlassen