Monatsarchiv: April 2019

Whispering Fragrance – The chamber works of Stephen Yip – (Navona Records)

Der Verlag Navona Records veröffentlicht überwiegend CDs mit modernen Komponisten die eher weniger bekannt sind. Dieses gilt auch für  den in Hong Kong gebürtigen Stephen Yip, der in der Komposition „Ding“ aus dem Jahre 2015 traditionelle Klänge seiner Heimat neu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 02.14 Navona Records (Carmine Miranda , Kaviani: Te Deum) | Kommentar hinterlassen

Kamyar Mohajer:Pictures of the hidden (Navone Records)

Auf dieser CD wird die Vielseitigkeit des Komponisten Kamyar Mohajer in den Fokos des Interesses gerückt. Angefangen mit seinem kurzen Prelude für Violine (Kay Stern), Viola (Susan Freier) und Cello (Stephen Harrison) folgt das mitreißende „Reng“ mit dem San Francisco … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 02.14 Navona Records (Carmine Miranda , Kaviani: Te Deum) | Kommentar hinterlassen

Chamber Music of Greg D’Alessio – Featuring the Ars Futura Ensemble (Navona Records)

Diese CD ist der Kammermusik von Greg D’Alessio gewidmet. Die Komposition „Veil“ mit dem Ars Futura Ensemble (Shuai Wang – Klavier, Luke Rinderknecht – Percussion, Madelaine Lucas Tolliver – Flöte, Benjamin Chen – Klarinette, Yunting Lee – Violine, Daniel Pereira … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 02.14 Navona Records (Carmine Miranda , Kaviani: Te Deum) | Kommentar hinterlassen

Songs without words – Torchsongs Transformed – Les Délices (Navona Records)

Das Ensemble Les Délices (Debra Nagy – Barockoboe, Melisande Corriveau – Viola da Gamba und pardessus de viole, Eric Milnes – Harpsichord) nehmen sich  Werke folgender Komponisten an und interpretieren sie, wie sie in 1660 er-1670 er Jahren gespielt worden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 02.14 Navona Records (Carmine Miranda , Kaviani: Te Deum) | Kommentar hinterlassen

22. Saison; Stars von Morgen: 5. Harburger Rathauskonzert 2018/2019 (Hamburg-Harburg;17.04.2019)

Die Gelegenheit ca. 2 Stunden lang ein Percussionkonzert genießen zu können hat man nicht alle Tage, zuletzt an der HfMT in Hamburg und jetzt im Harburger Rathaus in der 22. Saison der Reihe Stars von Morgen. An diesem Abend stellte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter g. Percussion | Kommentar hinterlassen

Mark John McEncroe: My Symphonic Poems (Navona Records)

Erst in seiner zweitens Lebenshälfte fand Mark John McEncroe zu seiner wahren Berufung, der eines Komponisten. Seine kleinen Orchesterwerke: „Summer’s last hurrah, That old indian summer, Mid autumn’s deep colours, Movements in the night, An early autumn morning, Deep in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 02.14 Navona Records (Carmine Miranda , Kaviani: Te Deum) | Kommentar hinterlassen

Umberto Giordano: Andrea Chenier; Modena 02/2019 (DVD, Premiere Opera)

Der Dirigent Aldo Sisillo versteht es auf hervorragende Art und Weise den richtigen Tonfall zu finden. Der Tenor Martin Muehle  findet sowohl in den dramatischen, sowie auch in den lyrischen Passagen den richtigen Tonfall zu finden. Die Sopranistin Saioa Hernández … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 02.26.Premiere opera | Kommentar hinterlassen

Bach: Der Himmel lacht BWV 31 (St. Niklolai Kirche am Klosterstern; Ostermontag 2019)

Der Besuch der für den Ostermontag 2019 angekündigten Bach Kantate: Der Himmel Lacht! die Erde jubilieret BWV 31 mit Anna Herbst – Sopran, Michael Connaire – Tenor und Robert Elibay-Hartog – Bass, mit der Kantorei St. Nikolai und der Hamburger … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 04.04. St.Nicolai (Klosterstern) | Kommentar hinterlassen

Johann Sebastian Bach: Johannes Passion (Nikolai Kirche am Klosterstern in Hamburg;19.04.2019)

Grandios dieses ergreifende Entré dieser Passion „Herr…“ und dann dieses berührend ans Herz gehende „Ruhet wohl“. Keine andere Passion hat einen Beginn der dermaßen ergreifend und auch erschütternd ist, wie jener der Johannes Passion von Johann Sebastian Bach, es klang … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 04.04. St.Nicolai (Klosterstern) | Kommentar hinterlassen

Georges Bizet: Carmen (Hamburgische Staatsoper, 16.04.2019)

Die 33. Vorstellung seit der Premiere im Januar 2014 wäre eine normale Repertoireaufführung geworden, hätte sich da nicht eine illustre Sängerschar um den Münchener Tenor, Jonas Kaufmann versammelt. Um es gleich vorwegzunehmen, er war stimmlich in bester Verfassung und im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter B.02. Georges Bizet | Kommentar hinterlassen