Archiv der Kategorie: c. Solo & Orchesterwerke

Alessio Bax – Italien Inspirations (Signum classics)

Endlich wieder eine neue CD mit Alessio Bax, dieses mal mit Werken von Johann Sebastian Bach, Sergei Rachmaninov, Luigi Dellapiccola und Franz Lizst. Angefangen mit dem Concerto in D Minor after Alessandro Marcello BWV 974, mit einem rhythmisch pointierten 1. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter c. Solo & Orchesterwerke | Kommentar hinterlassen

The Godfather – Masters of the German und Italien Baroque (Signum classic

Einfühlsame Bläserakkorde leiten den Beginn zum Concerto for 3 trompets, 2 oboen, bassoon, strings & continuo in D TWV 54 von Georg Philipp Telemann ein. Das Allegro wird akzentuiert mit dominanten Bläserpassagen ausgeformt, das Largo begeistert durch seine rhythmisch akzentuierten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter c. Solo & Orchesterwerke | Kommentar hinterlassen

Peter Donohoe: Tschaikovsky Solo Piano Works (Signum classics)

Das „Scherzo a la Russe in b flat major op. 1 No. 1“ von Peter I. Tschaikovsky wird von Peter Donohoe rhythmisch pointiert, mit grandiosen virtuosen und feinsinnigen Pianopassagen ausziseliert, gleiches trifft auch auf das „Improptu in E-Flat major“ zu. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter c. Solo & Orchesterwerke | Kommentar hinterlassen

Christopher Gunning: Symphonies Nos 2, 10, 12 (Signum classics)

Mit einem feinsinnig ausziselierten, gefühlvollen Entré, dass ein wenig an das Vorspiel von Wagner Parsifal erinnert, steigt das BBC National Orchestra of Wales unter der Leitung von Kenneth Woods in den Beginn der 10. Sinfonie von Christopher Gunning ein. Der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter c. Solo & Orchesterwerke | Kommentar hinterlassen

Dmitri Shostakovich: String Quartets Nos 4, 8 & 11 – Carducci String Quartet (Signum Classics)

Schon von der letzten Shostakovich CD mit dem Carducci String Quartet zeigte sich der Verfasser begeistert. Auch diese vorangegangene CD, bestätigt einmal mehr den excellenten Ruf, den sich dieses Quartett in den letzten Jahren erarbeitet hat. Mit angerautem, spannungsgeladenem Entré … Weiterlesen

Veröffentlicht unter c. Solo & Orchesterwerke | Kommentar hinterlassen

The Romantic Horn: Richard Watkins – Horn, Julius Drake – Piano (Signum classics)

Überaus gefühlvoll steigt Richard Watkins (Horn) in den 1. Satz der Horn Sonate op. 17 von Ludwig van Beethoven ein und auch Julius Drake offeriert hier einen einfühlsamen, perlenden Klang seitens des Klavieres. Hervorragend wie Richard Watkins die dynamischen Abstufungen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter c. Solo & Orchesterwerke | Kommentar hinterlassen

Sir John Taverner: The Protecting Veil – Matthew Barley – Cello – (Signum classics)

Der 1. Satz von Sir John Taverners „The Protecting Veil“ besticht durch eine gefühlvolle, feinsinnige, berührende Interpretation, mit rhythmisch akzentuierten Cellopassagen, gespielt von Matthew Barley. Der 2. Satz begeistert durch seine feinsinnigen Orchester- und dramatischen aber auch gefühlvollen Cellopassagen, während … Weiterlesen

Veröffentlicht unter c. Solo & Orchesterwerke | Kommentar hinterlassen

Peter Donohoe: Messiaen, Mussorgsky, Ravel (Signum classics)

Unsentimental steigt der Pianist Peter Donohoe in die Bilder einer Ausstellung von Modest Mussorgsky ein. „Gnomus“ wird rhythmisch prägnant, mit einigen gefühlvollen Passagen angereichert, düster und geheimnisvoll erklingt „The old castle“, pointiert und unbeschwert erklingt „Ballet of the unhatched chicks“, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter c. Solo & Orchesterwerke | Kommentar hinterlassen

Carducci String Quartet: Dmitri Shostakovich String Quartets Nos 1, 2 & 7 (Signum Classics)

Das Carducci String Quartet (Matthew Denton, Michelle Fleming – Violine, Eoin Schmidt-Martin – Viola, Emma Denton – Cello) widmet sich auf ihrer 2.  Shostakovich CD den String Quartets 1, 2, und 7. Der 1. und 4. Satz des „String Quartets … Weiterlesen

Veröffentlicht unter c. Solo & Orchesterwerke | Kommentar hinterlassen

Albion Quartett: Dvorak, Suk (Signum Records)

Mit einem berührenden Entré steigt das Albion Quartett ( Tamsin Waley-Cohen, Emma Parker – Violine, Rosalind Ventris – Viola, Nathanial Boyd – Cello) in das „String Quartett No. 5 F Major op. 92“. ein. Bezwingende, dramatische, feinsinnige aber rhythmisch prägnant … Weiterlesen

Veröffentlicht unter c. Solo & Orchesterwerke | Kommentar hinterlassen