Monatsarchiv: Februar 2015

Gaetano Donizetti: L‘ Elisir d’Amore ( Hamburg, d. 27.02.2015 )

Um im Bilde zu bleiben, nicht nur der Orchesterklang der Philharmoniker Hamburg unter der Leitung von Alessndro De Marchi klang wie frischer Perlwein, auch der wunderbare Sopran von Robin Johannsen perlte wie edler Champagner aus ihrem Munde. Ihre Stimme klang … Weiterlesen

Veröffentlicht unter D.03. Gaetano Donizetti | Kommentar hinterlassen

Kahlschlag in der Hamburgischen Staatsoper

Was mir gestern aus gut unterrichteten Kreisen zu Ohren kam, ist  nahezu unglaublich. Simone Young baut in Hamburg in Ensemble auf mit welchem dieses Haus in der einmaligen Lage 90 % des Opernspielplans mit Hauseigenen Kräften auf höchsten Niveau besetzen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 19.Aktuelles ( Politik, Kultur u. a. ) | Kommentar hinterlassen

Francis Poulenc: Dialogues des Carmélites ( Hamburg, d. 25.02.2015 )

An diesem Abend zelebrierten die Philharmoniker Hamburg und dirigierte Simone Young einen Poulencklangteppich voller Spannung und Energie. Die Partien waren bis in die letzten Rollen herausragend besetzt. Amanda Roocroft vokale und physische Darstellung der Madame Croissy war erschütternd und ergreifend … Weiterlesen

Veröffentlicht unter P.02. Francis Poulenc | Kommentar hinterlassen

Giuseppe Verdi: Attila ( Buenos Aires 1966; CD – Mitschnitt )

Unter dem überaus feurigen Dirigat von Sir John Pritchard bietet sich einem hier eine Opernproduktion an der es vom Orchesterklang her nichts zu bemängeln gibt. Carlo Cossutta singt hier in höchst Form mit einer gut geführten schlanken Tenorstimme. NancyTatum ( … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 02.25.operapassion | Kommentar hinterlassen

Waldemar Kmentt ( 2. Februar 1929 in Wien; † 21. Jänner 2015 Wien )

Der in Wien gebürtige Tenor ist in einigen CD Produktion noch überaus Präsent, wie zum Beispiel Tiefland 1955, Fidelio 1957 , Lulu 1949, El retablo de Maese Pedro 1953, Der Widerspenstigen Zähmung 1955, Bastien und Bastienne 1954, Idomeneo 1956, Don … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 07.22. Porträts K | Kommentar hinterlassen

Eugene Tobin ( 1.11.1917 – 08.11.2014 )

Laut dem Begleitheft einer sehr zu empfehlenden Edition mit Aufnahmen wurde Eugene Tobin nicht am 02.11. 1922, sondern am 1.11.1917 geboren. Er studierte in New York bei Hermann Weigert und Leo Taubmann, in Wien bei Heinrich Schmidt und in Bayreuth … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 07.40. Porträts T | Kommentar hinterlassen

Georges Bizet: Les Pecheurs des Perles ( Enschede, d. 23.01.2015; download )

Beim durchhören dieser Produktion hätte man durchaus auch auf die Idee kommen können, sie käme aus Covent Garden. Das Nationaal Opera en Concertkoor en Noord Nederlands Orkest unter der Leitung von Benjamin Levy klang bis auf wenige Einschränkungen, ein wenig … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 20. Radio - und Fernsehübertragungen | Kommentar hinterlassen

Giuseppe Verdi: I Due Foscari ( London, d. 27.10.2014, DVD, Premiere opera )

Endlich einmal eine Produktion die diesem Hause, der Covent Garden Opera gerecht wird. Das Dirigat von Antonio Pappano war ebenso herausragend wie der Orchesterklang und der Chor. Nach einem endlos empfundenen Winterschlaf, scheint dieser jetzt endlich aufgewacht zu sein, hoffentlich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 02.26.Premiere opera | Kommentar hinterlassen

Richard Strauss: Elektra ( Hamburg, d. 14.02.2015 )

Der Orchesterklang, den Simone Young an diesem Abend einmal wieder aus den Philharmonikern Hamburg hervorzubringen vermochte war vom Feinsten. Ich habe selten eine so spannungsgelade Elektraorchestrierung erlebt. Lise Lindstrom besaß die Wärme in der Stimme um die zahlreichen zauberhaften Pianostellen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter S.01. Richard Strauss | Kommentar hinterlassen

The Voice, DSDS, American Idol, X Faktor und ähnliches.

Sollten Sie sich aus welchen Gründen auch immer einmal dazu ringen eine dieser Castingformate in Deutschland, Großbritannien oder den USA ihre Aufwartung machen zu wollen, seinen sie im Vorfelde versichert mit ihrem einmaligen Fernsehauftritt wird es sich kaum belassen lassen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 18. Fragen zur Zeit | Kommentar hinterlassen