Archiv der Kategorie: 03. Opernaufführungen in der Hamburgischen Staatsoper

Hier werden von vom Verfasser besuchte Aufführungen in der Hamburgischen Staatsoper besprochen.

Giuseppe Verdi: Don Carlos (Hamburgische Staatsoper, 09.06.2019)

Dieser Abend war musikalisch betrachtet eine einzige Sensation. Nicht immer hatte man in den letzten 2 Jahren das außergewöhnliche Glück gehabt, das Philharmonische Staatsorchester Hamburg in einer derartigen Bestform zu erleben, wie an diesem Abend. Ein grandioser Orchesterklang, spannungsgeladen von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter V.01. Giuseppe Verdi | Kommentar hinterlassen

Richard Strauss: Daphne (Hamburgische Staatsoper; 31.05.2019)

Das Philharmonische Staatsorchester Hamburg unter der Leitung von Christof Prick sorgte an diesem Abend für einen spannungsgeladenen, mitreißenden Strauss-Klang, dramatisch aufblühend und wunderbar lyrisch und getragen, insbesondere im berückend schönen Finale dieses Alterswerkes von 1938 im schönsten Sinne des Wortes. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter S.01. Richard Strauss | Kommentar hinterlassen

Richard Wagner: Parsifal (Hamburgische Staatsoper, 28.04.2019)

Kaum eine andere Oper verströmt eine Aura des geheimnisvollen, fast möchte man sagen, weihevollen Klangcharakters, wie bei Richard Wagners Parsifal, vom Meister als Bühnenweihfestspiel tituliert und ursprünglich nur für Aufführungen auf dem Bayreuther Hügel vorgesehen. Einfachheit und Klarheit kennzeichnet die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter W.02 Richard Wagner | Kommentar hinterlassen

Georges Bizet: Carmen (Hamburgische Staatsoper, 16.04.2019)

Die 33. Vorstellung seit der Premiere im Januar 2014 wäre eine normale Repertoireaufführung geworden, hätte sich da nicht eine illustre Sängerschar um den Münchener Tenor, Jonas Kaufmann versammelt. Um es gleich vorwegzunehmen, er war stimmlich in bester Verfassung und im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter B.02. Georges Bizet | Kommentar hinterlassen

Gioacchino Rossini: Il barbiere di seviglia (Hamburgische Staatsoper, 30.03.2019)

Das Philharmonische Staatsorchester Hamburg unter der Leitung des für Diego Fasolis eingesprungenen Roberto Rizzi Brignoli formte die Musik teilweise überaus deliziös und feinsinnig aus, klang aber an den entscheidenden, dramatischen Stellen so, als würde man einen Wagen mit angezogener Handbremse … Weiterlesen

Veröffentlicht unter R.02 Gioacchino Rossini | Kommentar hinterlassen

Giuseppe Verdi: Un ballo in maschera (Hamburgische Staatsoper, 24.03.2019)

Unter der Leitung von Stefano Ranzani wirkte der Orchesterklang des Philharmonischen Staatsorchesters Hamburg während des Vorspiels etwas langatmig. Das änderte sich dann aber rapide. Plötzlich war die nötige Innenspannung und auch der richtige, an den entscheidenden Stellen auch dramatische Klang, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter V.01. Giuseppe Verdi | Kommentar hinterlassen

Giuseppe Verdi: Nabucco (Hamburgische Staatsoper März 2019)

Das Musikalische: Es war ein grandioser Abend, die Neuinszenierung dieser frühen Verdi-Oper, sowohl von der szenischen Umsetzung her (einfach grandios; ein ganz großer Wurf), wie auch gesanglich, bis auf eine leichte Einschränkung: die ukrainische Sopranistin Oksana Dyka als Abigaille. Sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter V.01. Giuseppe Verdi | Kommentar hinterlassen