Monatsarchiv: März 2015

Wie katapultiere ich mich als Jurymitglied erfolgreich aus einer Castingshow ( X Faktor, New Zealand )

Zuerst einmal muß hierzu gesagt werden,ich war angenehm erstaunt über das hohe Niveau was die Textartikulation der Jurymitglieder während dieser Sendung anbelangt. Zudem setzte New Zealand hier auf eine doch recht junge Jury, was verglichen mit The Voice USA ( … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 18. Fragen zur Zeit | Kommentar hinterlassen

Maria Radner ( 7. Mai 1981 in Düsseldorf; Mezzosopran ) und Oleg Bryjak ( 27. Oktober 1960 , Bassbariton ) am 24.03.2015 tödlich verunglückt

Wobei verunglückt, den Tatbestand nur unzureichend beschreibt. Vielmehr sind die Passagiere, die Besatzungsmitglieder und der Pilot Opfer eines Sicherheitssystem geworden, welches nach 9/11 eigens konzipiert worden ist, um Terrorristen,  die ins Cockpit eindringen wollen, davon abzuhalten. Die Tür kann von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 07.05. Porträts B, 07.36. Porträts R | Kommentar hinterlassen

Darth Vader for Präsident ( Ted Cruz wird als möglicher Präsidentschaftskandidat bestätigt )

Wenn wir den ersten April hätten, könnte man diese Neuigkeit noch als gelungenen Aprilscherz antun. Wir haben aber noch nicht den ersten April und dennoch diese Neuigkeit, Darth Vader ( möge die Macht mir dir sein, übersetztes original Zitat von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 19.Aktuelles ( Politik, Kultur u. a. ) | Kommentar hinterlassen

Sibelius, Bach ( Kavakos ), Kodaly und Strawinsky ( Bringuier ) ( Leipziger Gewandhaus, d. 19.03.2015 )

Leonidas Kavakos spielte an diesem Abend die zweite, ein einfachere Fassung ohne virtuoser Kadenz. von Jean Sibelius und dennoch Virtuos und mit einen wundervollen Klang und technisch in jeder Beziehung brilliant. als Zugabe dann noch ein Schmankle von Bach. Lionel … Weiterlesen

Veröffentlicht unter K.01. Konzert | Kommentar hinterlassen

Richard Wagner: Die Walküre ( Leipzig d. 21.03.2015 )

In dem von der Pleite bedrohten Opernhaus Leipzig, schmiedet Ulf Schirmer gerade an einem neuen Ring. Das Rheingold lief bereits im Januar und wird noch einmal am 28.05.2015 wiederholt, Die Walküre wurde ebenfalls schon im Januar gegeben mit Christina Libor … Weiterlesen

Veröffentlicht unter W.01. Richard Wagner | Kommentar hinterlassen

L’Imitazione della voce ( Bach Museum Sommersaal, Leipzig, d. 19.03.2015 )

In diesem knapp einstündigen Programm mit einer fünf Minütigen Pause ging es darum Stücke auszuwählen, in welchen die Violine den Part der Gesangstimme übernimmt, bzw. so klingt als hätte diese den Part übernommen. An der Barockvioline konnte man an diesem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter K.01. Konzert | Kommentar hinterlassen

Warum sich Hamburg keine Olympischen Spiele leisten kann

Das Hamburger Abendblatt jubelt, kein Wunder, die jubeln immer, wenn sie etwas nicht bezahlen müssen. Prügeln dafür aber um so euphorischer nachher auf die ein, die in ihren Augen, dann wieder Milliarden zum Fenster hinaus geworfen haben. Wir als Bürger … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 19.Aktuelles ( Politik, Kultur u. a. ) | Kommentar hinterlassen

Giuseppe Verdi: Un ballo in mascera ( Caracas 25.01.1981 )

Unter der Leitung von Giuseppe Morelli war an diesem Abend ein Verinano Luchetti in der Rolle des Riccardo in höchst Form zu erleben. Brilliante tenorale Höhen und eine Silsicherheit wie sie nur ganz wenigen Tenören vergönnt war. Sylvia Sass die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 02.25.operapassion | Kommentar hinterlassen

Gaetano Donizetti: Lucia di Lammermoor ( Hamburg, d. 14.03.2015 )

Das Orchester, es gab wieder die Fassung mit Glasharmonika, und auch die von Henrik Nanasi angelegten getragenen Tempi sicherten einen wundervollen Donizettiklangteppich und auch der Chor war ebenfalls wieder hervorragend disponiert. Katerina Tretyakova war als Lucia voll in ihrem Element … Weiterlesen

Veröffentlicht unter D.03. Gaetano Donizetti | Kommentar hinterlassen

Giuseppe Verdi: La Traviata ( Hamburg, Allee Theater, d. 13.03.2015 )

Die Tempi, die Ettore Prandi, der auch für die deutsche Bearbeitung verantwortlich war, waren eher getragener Natur und dennoch vom Klang her spannender als manche Aufführung der Wiener Philharmoniker des vergangenen Jahres ( z. B. La Boheme, worüber ich berichtete … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 04.09. Allee Theater, Hamburg - Altona | Kommentar hinterlassen