Archiv der Kategorie: 02. Neues auf dem CD & DVD Klassikmarkt

Hier finden Sie nur Verlage, mit denen der Verfasser aktuell zusammenarbeitet. Ist eine Zusammenarbeit
beendet, werden die Rezensionen entweder gelöscht, umgeschrieben oder anderwertig zugeordnet.

Vincenzo Bellini: Norma Prag 18.05.2018, Gruberova, Todorovich, Korotkov, Levicova (DVD, Premiere Opera)

Eine Produktion, die in die Geschichte als eine der besten Interpretationen dieses Werkes eingehen sollte. Das Orchester unter der Leitung von Peter Valentovic lieferte eine getragenen und dennoch spannungsgeladenen Belliniklangteppich, mit Tönen wie man sie teilweise von solch einer dramatischen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 02.26.Premiere opera | Kommentar hinterlassen

Vincenzo Bellini: Norma; Met Eröffnung der Spielzeit 2017/2018 (DVD, Warner)

Für diese Saison bot die Metropolitan Opera gleich drei verschiedene Sängerinnen für die Titelrolle auf. Sondra Radvanovsky, Angela Meade (Besprechung auf dieser Seite) und  Marina Rebeka (Besprechung auf dieser Seite. Setzte Covent Garden als Norma auf Sonya Yoncheva (Besprechung auf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter b. Opern | Kommentar hinterlassen

Franz Schubert: Swansong (Signum classics)

Beim hören dieser CD stellte sich dem Verfasser die Frage wessen Schwanengesang wir hier hören, den von Franz Schubert, in einer hervorragenden englischen Übersetzung oder den von Sir John Tomlinson, dumpf, abgesungen und kaum noch in der Lage den musikalischen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 02.11. Signum Classics | Kommentar hinterlassen

Woldemar Bargiel: String Quartett 1-4

Das erste Streichquartet No. 3 op. 15 b von Woldemar Bargiel (1828-1897) wird von Orpheus Quartett mit einem eher rauerem Grundton interpretiert. Der Kompositionsstil ist der Romantik (Schubert,Schumann, Brahms) verhaftet. Zupackend und mit einer enormen Innenspannung versteht es das Orpheus … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 02.05.CPO | Kommentar hinterlassen

Mandonlino e Fortepiano: Sonatas; Variazioni (CPO)

Der Anschlag von Gerald Hambitzer am Hammerklavier gelingen bei der  Interpretation der Grande Sonate op. 37 von Johann Nepomuk Hummels einige gut ausgeformter Triller und wunderbare Läufe. Der Klang der Mandoline, gespielt von Anna Torge erinnert stellenweise ein wenig an … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 02.05.CPO | Kommentar hinterlassen

Ferdinand Ries: String Quartett vol. 3 (CPO)

Dankenswerterweise nimmt sich das Schuppanzigh Quartett ( Anton Steck – Violine, Franc Polmann- Violine, Christian Goosses – Viola, Werner Matzke – Violoncello, Raquel Massades -Viola bei op. 68) dieser wundervoll Musik von Ferndinand Ries (1784-1838) an und erweckt diese auf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 02.05.CPO | Kommentar hinterlassen

Boris Papandopulo: Flute Concerto, Harpsichord Concerto, Five Orchestral Songs (CPO)

Schon im Small concerto for Piccolo & String Orchester zeigt dem Hörer das Südwestdeutsche Kammerorchester Pforzheim unter der Leitung von Timo Handschuh sein handwerkliches Geschick. Die Musik des Komponisten Boris Papandopulo (1906-1991), die einen eher romantischen musikalischen Charakter aufweist , … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 02.05.CPO | Kommentar hinterlassen