Monatsarchiv: September 2016

Wolfgang A. Mozart: Il Re pastore (Signum Classics)

Sarah Fox (Aminta) brillianter Sopran gelingt es in großartiger Detailarbeit ihre Rolle geschmackvoll auszuformen. Ailish Tynan (auch diese Dame dürfte den Lesern meines Blockes längst nicht mehr unbekannt sein) heller, beinahe schon soubrettenhaft anmutender Sopran formt als Elisa ihre Koloraturen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 02.11. Signum Classics | Kommentar hinterlassen

Raymond Leppard dirigiert Grieg

Raymond Leppard und das English Chamber Orchestra liefern einen feinsinnigen  ausbalancierten, überaus differenzierten Klangteppich mit einer enormen Innenspannung, welche von der ersten bis zur letzten Sekunde konsequent durchgehalten wird. Das Ende dieser Peer Gynt Suiten werden dann dynamisch pointiert in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 07.24. Porträts L | Kommentar hinterlassen

Elena Xanthoudakis – The Captive Nightingale (Signum Classics)

Die Stimme von Elena Xanthoudakis hat einen brillianten Schimmer; Koloraturen werden ausgezeichnet ausmodelliert. Auf dieser CD wird sie von Jason Xanthoudakis, Klarinette und Clemens Leske, Piano großartig begleitet und unterstützt. Ihr Programm umfaßt neben bekannten auch weniger bekannte, deutschprachige Komponisten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 02.11. Signum Classics | Kommentar hinterlassen

Max Bruch: Violin concerto 3 – Romanze – Konzerstück- Antje Weithaas / Hermann Bäumer (CPO)

Max Bruchs Violin concerto 3 wird von Antje Weithaas auf der Violine einfühlsam und ohne überflüssige Sentimentalitäten und dennoch mit dem nötigen Schmelz interpretiert. Die NDR Radiophilharmonie unter der Leitung von  Hermann Bäumer gelingt von der  Begleitung her, sogleich der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 02.08.CPO | Kommentar hinterlassen

Max Reger: Sämtliche Choralkantaten (CPO)

Ob ein feierlicher Grundton, Traurigkeit oder die Freude darüber, das Antlitz Jesu sehen zu dürfen: all das wird in einem als einheitlich zu empfindenden Klangbild wiedergegeben. Der harmonisch, in sich geschlossen wirkende Chor geht aber zu wenig auf diese unterschiedlichen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 02.08.CPO | Kommentar hinterlassen

Circle of Friends (Navona Records)

Eine CD, die erfrischend anders klingt. Auch bei dieser Einspielung orientierte sich der Komponist im Hinblick auf den  Kompositionsstil an den Werken der europäischen, modernen Klassik. Interessant klingt z. B. „Sifting Through the Ruins“ ein Liedercyclus in 5 Teilen mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 02.14 Navona Records (Carmine Miranda , Kaviani: Te Deum) | Kommentar hinterlassen

Charles Gounod: Symphonien 1-3 , Oleg Caetani (CPO)

Wann immer CPO Sinfonische Kompositionen in diesen Breitengraden wenig vertrauter Komponisten ausgräbt und einem breiteren Publikum vorstellt, leistet dieser Verlag ganze Arbeit. So auch bei dieser Gounod CD, die unter der Leitung von Oleg Caetani und dem Orchestra della Svizzera … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 02.08.CPO | Kommentar hinterlassen