Szymon Brzoska: Migrations (Odradek)

Migration ist wohl eines der heutzutage am häufigsten gebrauchtes Wort. In Verbind mit Emigration, Migrationshintergrund oder in Abwandelung bei Gebrauch des Wortes Migranten. Diese CD mit Kompositionen von Szymon Brzoska besteht aus 18 Kompositionen zwischen eineinhalb um fünfeinhalb Minuten Länge. Es spielen Olga Wojciechowska – Violine 1, Emanuel Salvador – Violine 2, Emilia Goch Salvador – Viola, Tomasz Szczesny – Violoncello und Barbara Drazkowska – Klavier. Ein Ensemble das perfekt aufeinander abgestimmt ist. Die Musik hat ein eher modernes Klangbild, eine musikalische Tiefe und anders als bei anderen kürzeren Werke moderner Komponisten weißt jede einzelne Komposition ihre eigenen klangcharakteristischen Merkmale  auf. Jedes Instrument bekommt hier seinen Freiraum und wird individuelle in den Vordergrund gestellt. Eine CD nicht nur für Freunde moderner Klassik oder Kammermusik, von der man sich, wenn sie einmal ins Abspielgerät gelegt wurde, gar nicht mehr lösen möchte, weil Szymon Brzoskas immer neue klangmalerische Ideen kommen um die einzelnen Instrumente zum klingen zu bringen. Hier erwarten einen zum Teil auch vollkommen neue Tonkombinationen, die einen stellenweise zum staunen bringen, aber auch begeistern. Eine in sich geschlossen wirkende CD, trotz der teilweise recht unterschiedlichen Kompositionsansätze.

Werbeanzeigen

Über godenrath

Opernexperte
Dieser Beitrag wurde unter 02.12. Odradek veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s