Archiv der Kategorie: 03.16. Verschiedenes

Hector Berlioz: Les Troyens (Hamburg, 14.02.2017)

Der Orchesterklang des Philharmonischen Staatsorchesters Hamburg unter der Leitung von Kent Nagano war an diesem Abend ergreifender als bei der Premiere am 19.09.2015. Es war die 14. Vorstellung und leider hat man seit dem etwas, aber leider noch nicht genug … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 03.16. Verschiedenes | Kommentar hinterlassen

Alban Berg: Lulu ( Hamburgische Staatsoper 12.02.2017)

Eine unvollendete Oper, wie Alban Berg’s Meisterwerk „Lulu“ auf die Bühne zu bringen, ist kein einfaches Unterfangen. Will man nur die vollendeten Teile bringen, würde das nur die Akte 1 und 2 umfassen. Der 3. Akt liegt nur in Skizzen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 03.16. Verschiedenes | Kommentar hinterlassen

Gesualdo. 5. und 6. Madrigalbuch ( Hamburg; opera stabile 19.01.2017)

Für gewöhnlich werden die Madrigale von Carlo Gesualdo (1566-1613), einem italienischen Fürsten und Komponisten der Spät-Renaissance, A-capella aufgeführt. Da es aber innerhalb so kurzer Zeit nicht möglich war, die Sänger dementsprechend vozubereiten, entschloß man sich, zur musikalischen Unterstützung Frauke Hess … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 03.16. Verschiedenes | Kommentar hinterlassen

Musikalische Abendandacht – Claudia Rieke, Griseldis Klein, Claudia Maresch, Frank Peters – (Philippus und Rimbert: 04.12.2016)

Der Abend begann mit dem Basse de Cromorne, gefolgt vom Recit de Nazard und der Caprice sur les grangs jeux, gespielt von Andreas Fabienke an der Orgel. Auch wenn der Klang der Orgel für diese räumlichen Verhältnisse dieser Kirche weniger … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 03.16. Verschiedenes | Kommentar hinterlassen

Auf alten Pfannen lernt man kochen – Mikormusical von Cocodello mit Delio Malär und Cornelia Schirmer (Altonaer Theater in Hamburg 31.12.2016)

Musikalisch wird dem Theaterpublikum u. a. eine Retrospektive aus bekannten und weniger bekannten Liedern, Popsongs und Chansons mit z.T. neuen deutschen Texten geboten. Ein Stück, das in sich witzig, tragisch und kurzweilig ist. Musikalisch wird das Bühnenwerk von zwei Stimmen und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 03.16. Verschiedenes | Kommentar hinterlassen

Krippenandacht; Weihnachtsoratorium 1. Teil ( Hamburg, Michaelis Kirche, 25.01.2016)

Es begann mit dem Air von J. S. Bach aus der Orchestersuite Nr. 3 D-Dur BWV 1068, die sehr schön interpretiert wurde, aber einen Hauch mehr Innenspannung hätte vertragen können. Im folgenden 1.Teil des Weihnachtsoratoriums stachen vor allem Gesine Gruber … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 03.16. Verschiedenes | Kommentar hinterlassen

J. S. Bach: Weihnachtsoratorium I-III (Hamburg, Musikhalle 20.12.2016)

Zu Beginn gab es 3 Teile „Aus den Mysterienszenen“ von Elmar Lampson ( Jg. 1952-deutscher Komponist, Dirigent und Präsident der HfMT, Hamburg) , die er auch selber dirigierte. Die Musik begann eher sphärisch, wurde aber spannend und anregend dargeboten. Bleibt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 03.16. Verschiedenes | Kommentar hinterlassen