Archiv der Kategorie: c. neue Komponisten

Neue Meister Live in Berlin – Albanese, Frick, Herbert, Hochmann, Palmer, Russ, Motschmann, Schwarz, Tristano (Berlin Classics)

Henrik Schwarz’s „unknown touch“ ist mitreißend und flott im Rhythmus mit einer wundervollen Streichersequenz. In Johannes Motschmann’s „Echos und Drones“ in der Orchesterversion klingt  zu Beginn ein Glockenspiel, später folgen 2 verschiedene großartige kurze Trommelsequenzen in der ansonsten vorwärtstreibenden Rhythmik. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter c. neue Komponisten | Kommentar hinterlassen

Motschmann: Waves At Boundaries (Neue Meister, Berlin)

Das Werk „Waves of Boundaries“, grandios vom deutschen Komponisten der jüngeren Generation, Johannes Motschmann (Geb.1978) komponiert und mitreißend gespielt von David Panzl auf dem Vibraphon und der Multipercussion. Eine Musik, die den Zuhörer vom Stuhl reißen möchte. Bei „Method Acting“, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter c. neue Komponisten | Kommentar hinterlassen

Tamas Palfalvi: Agitato (Berlin Classics)

Auf seiner Debut CD kann der Trompetenvirtuose Tamas Palfalvi die ganze Bandbreite seines Könnens unter Beweis stellen. Seine überragende Virtuosität bei Vivaldi’s Agitata da due venti, oder Händel’s Suite in D-Dur oder auch Telemann’s Sonate in D-Dur bzw. Francesco Araia’s … Weiterlesen

Veröffentlicht unter c. neue Komponisten | Kommentar hinterlassen

Neue Meister: Sven Helbig: I eat the sun and drink the rain/Jost: Berlinsymphony/Federico Albanese: The Blue Hour/Johannes Motschmann:Electric Fields (Berlin Classics)

In der Klassik ist man immer wieder neue/andere Wege gegangen um sich musikalisch auszudrücken. Mal fanden die Kritiker für diese Art der neuen Wegbeschreitung die richtigen Worte, mal fehlten sie ihnen. Es gab die Zwölftonmusik, es gab, und hier kommen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter c. neue Komponisten | Kommentar hinterlassen

Sven Helbig Pocket Sinfonies: Elektronica (Berlin Classics)

Auch wenn die Musik zu Beginn eher ein klein wenig „soft“ anmutet, so entbehrt sie doch nicht einer gewissen Innenspannung. Sie klingt modern und hat etwas klassisch anmutendes, wenn es um das auskosten von Melodiebögen geht. Wenn man dieser Musik … Weiterlesen

Veröffentlicht unter c. neue Komponisten | Kommentar hinterlassen