Archiv der Kategorie: b. Solo & Orchesterwerke

Martin Rane Bauck: Through a network of illuminated streets (LAWO)

Modern und teilweise auch etwas atonal  erstreckt sich die erste Komposition auf dieser CD von Martin Rane Bauck (geboren 1988) „fretted with golden fire“  für solo Guitar, gespielt von Ole Martin Huser-Olsen.  Die Musik ist virtuos und wird immer wieder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter b. Solo & Orchesterwerke | Kommentar hinterlassen

Orjan Matre: Konsert for Orkester – Peter Herresthal: Violine – (LAWO)

Das Konsert for Orkester (2014) wurde eigens von Orjan Matre für das Oslo Philharmonic Orchestra komponiert, da wir unter der Leitung von Peter Szilvay mit diesem Werk auch zu hören bekommen. Im „Intrada I“ hören wir ein Stimmengewirr. Das“Intrada II“ … Weiterlesen

Veröffentlicht unter b. Solo & Orchesterwerke | Kommentar hinterlassen

Clarinet Trios – Oslo Philharmonic Chamber Group – (LAWO)

Die CD beginnt mit den Märchenerzählungen op. 132 von Robert Schumann mit Leif Arne Pedersen – Klarinette, Henninge Landaas – Viola und Gonzalo Moreno – Klavier. Der Klang der ersten 3 Sätze hat tatsächlich etwas Märchenhaftes an sich, mit feinsinnigen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter b. Solo & Orchesterwerke | Kommentar hinterlassen

XTended hearts and unheard herds (LAWO)

„On the guarding of the heart“ von Djuro Ziovkovic (serbisch-schwedischer Komponist geboren in  Stockholm)  besticht durch seine grandiosen, dramatischen Klaviertriller (Ingfrid Breie Nyhus) und diese klirrende Kälte, die der moderne und dennoch melodisch anmutende Orchesterklang (Ensemble Ernst unter der Leitung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter b. Solo & Orchesterwerke | Kommentar hinterlassen

Nils Anders Mortensen: Bach – BWV 831, BWV 990, BWV 811 – (LAWO)

Bei der „Ouvertüre nach französische Art“ von Johann Sebastian Bach begeistert der Pianist Nils Anders Mortensen in der Ouvertüre durch seine feinsinnige Eleganz, dem perlender Klangcharakter, der tiefsinnige Werkausdeutung , seinen wundervoll ausziselierten, perlenden  Trillern und seine feinsinnige Virtuosität. Eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter b. Solo & Orchesterwerke | Kommentar hinterlassen

Poulenc Concertos (LAWO)

Das Norwegian Orchestra unter der Leitung von Thomas Sondergard bietet beim „Concerto pour piano et orchestra“ von Francis Poulenc einen mitreißenden, feinsinnig ausziselierten Orchesterklang an. Christian Ihle Hadland besticht am Klavier sogleich durch seine perlende, feinsinnige Eleganz, sein akzentuiertes Spiel … Weiterlesen

Veröffentlicht unter b. Solo & Orchesterwerke | Kommentar hinterlassen

Ssens Trio – Wolfgang A. Mozart – Divertimento K. 563, Preludes anbd Fugues K.4041 (LAWO)

Das Ssens Trio /(Solve Sigerland – Violine, Henninge Landvaas – Viola, Ellen Margarete Flesjo -Cello) finden für das „Allegro“ aus dem Divertimento in E-flat major K. 563, einen warmen, betörenden Tonfall mit einer tiefsinnigen, nicht aufgesetzt klingenden, feinsinnigen Leichtigkeit, die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter b. Solo & Orchesterwerke | Kommentar hinterlassen