Archiv der Kategorie: a. Recitel

Thomas Quasthoff: Nice’N’Easy – NDR Bigband, Till Brönner (Sony)

Der Höhepunkte dieser CD ist die NDR Bigband, die noch am besten klingt. Ansonsten ist diese CD leider alles andere als Nice’N’Easy ganz im Gegenteil, Thomas Quasthoff’s Stimme ist nach Meinung des Verfasser viel zu dunkel getönt, dadurch mangelt es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter a. Recitel | Kommentar hinterlassen

Ludwig van Beethoven/ Dmitri Schostakovitch: 5. Sinfoniem – Michael Sanderling – (Sony)

Der Beginn der 5. Sinfonie von Ludwig van Beethoven mit der Dresdner Philharmonie unter der Leitung von Michael Sanderling ist dem Verfasser zu schnell und auch nicht prägnant genug. Hier wird einfach zu undifferenziert über die einzelnen prägenden Sequenzen hinweg … Weiterlesen

Veröffentlicht unter a. Recitel | Kommentar hinterlassen

Baroque Twitter – Nurial Rial, Maurice Steger – (Sony)

Das Kammerorchester unter der Leitung Stefano Barneschi, auch an der Violine, unterbreiten hier einen grandiosen Orchesterklangteppich. Wir hören auf dieser CD Arien aus Werken von Andrea Stefano Fiore (Engelberta), Leonardo Vinci (Ifigenia en Tauride), Francesco Gasparini (L’oracolo del fato), Pietro … Weiterlesen

Veröffentlicht unter a. Recitel | Kommentar hinterlassen

Giovanni Battista Pergolesi: Messa in Re maggiore, Mottetto „Dignas laudes resonemus“ (Sony)

Nach einem grandiosen Intro, gespielt vom Orchestra Ghislieri, unter der Leitung von Giulio Prandi, fällt die Spannung vorübergehend ein klein wenig ab. Der Dirigent hat sich generell bei der Messa in Re maggiore für ein eher flottes, vorwärtstreibendes Tempo entschieden, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 01. Allgemein, a. Recitel | Kommentar hinterlassen

Ludwig van Beethoven: Sinfonien 1 / 3 – Philippe Jordan (Sony)

Die Wiener Philharmoniker unter der Leitung von Philippe Jordan gelingt ein großartiger, transparenter Orchesterklangteppich. Der Beginn der  ersten Sinfonie scheint trotz ihres etwas dunkleren Klangbildes weniger tiefsinnig, hier hätte etwas mehr Spannung in den Anfang gelegt werden müssen. Auch in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter a. Recitel | Kommentar hinterlassen

The new Paganini Project – Niklas Liepe (Sony)

Auf dieser Doppel CD wurden die 24 Capricen von Niccolo Paganini um ein Arrangement für Violine und Orchester ergänzt und das Ganze klingt zum einen interessant, zum anderen völlig neu, und in manchen Augenblicken auch schlicht weg Genial. Das Spiel … Weiterlesen

Veröffentlicht unter a. Recitel | Kommentar hinterlassen

Anita Rachvelishili (Sony)

Ein Programm, das einen guten Überblick über ihr jetziges Repertoire und das was noch kommen könnte vermittelt. Mit einem Schlag weltberühmt wurde sie mit ihrer Carmen aus der Mailänder Scala neben Jonas Kaufmann unter der Leitung von Daniel Barenboim. Die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter a. Recitel | Kommentar hinterlassen