Archiv der Kategorie: b. Solo & Orchesterwerke

Milan Mihajlovic Orchestral Works (CPO)

Endlich ist es soweit, eine neue CD des Ausnahmedirigenten Howard Griffith ist erschienen und dieses Mal stellt er einen Komponisten in den Vordergrund von dem vielleicht die wenigsten meiner Leser vorher etwas gehört haben. Der zeitgenössische Komponist Milan Mihajlovic wurde … Weiterlesen

Veröffentlicht unter b. Solo & Orchesterwerke | Kommentar hinterlassen

Mieczyklaw Weinberg: Cello Concerto op. 43 (CPO)

Nicht nur Universal auch CPO macht sich um die Aufarbeitung des musikalischen Vermächstnisses von Mieczyslaw Weinberg verdient. Mit dem Cellokonzerte dieses über Jahrzehnte unterschätzten und fast schon zu unrecht in Vergessenheit geratenen Komponisten meldet sich Raphel Wallfisch mit einer sehnlichst … Weiterlesen

Veröffentlicht unter b. Solo & Orchesterwerke | Kommentar hinterlassen

Karl Weigl: String Quartets 7 & 8 (CPO)

Das Thomas Christian Ensemble (Thomas Christian, Raimund Lissy – Violine, Robert Bauerstatter – Viola, Bernhard Naoki Hedenborg – Violincello) widmen diese CD dem musikalischen Schaffen von Karl Weigl (1881-1949) und stellt die Streichquartette Nr. 7 und Nr. 8 einer breiten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter b. Solo & Orchesterwerke | Kommentar hinterlassen

Ludwig van Beethoven: Violin Concerto op. 61 & Romance op.40 & 50 (CPO)

Unter der Leitung von Marcus Bosch gelingt der Cappella Aquileia ein bezwingender Einstieg in den ersten Satz des Violinenkonzertes op. 61 von Ludwig van Beethoven. Man hat das Gefühl, man hätte dieses Konzert, speziell die ersten Takte noch nie so … Weiterlesen

Veröffentlicht unter b. Solo & Orchesterwerke | Kommentar hinterlassen

Kolja Lessing: Piano works by Israeli composers (CPO)

Bei den „Palästinensische Skizzen“ von Joachim Stutschewsky (1891-1982) steigt Kolja Lessing gefühlvoll in „Melodie“ ein, „Springtanz“ klingt rhythmisch pointiert, „Jemenitischer Song“ wird feinsinnig und gefühlvoll ausgeformt, ebenso wie „Jüdisches Lied“. „Ruhiger Tanz „, wird mit gefühlvoller Rhythmik, Ekstase“ hingegen getragen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter b. Solo & Orchesterwerke | Kommentar hinterlassen

Georg Antheil: Serenades 1 & 2 (CPO)

Mit einer tänzerischen Leichtigkeit steigen die Würtembergische Philharmonie Reutlingen unter der Leitung von Fawzi Haimor in die Serenade No. 1 for String Orchester von Georg Antheil (1900-1959) ein. Das Klangbild ist moderner, stellenweise rhythmisch pointiert und  im 2. Satz von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter b. Solo & Orchesterwerke | Kommentar hinterlassen

Nikolai Tcherepnin: Narcisse et Echo op. 40 (CPO)

Grandios dieses gefühlvolle, berührende Klangbild, das die Bamberger  Symphoniker unter der Leitung von Lukasz Borowicz bei ihrer Ausdeutung des Symphonic Prelude “ La Princesse Lointaine op. 4″ von Nikolai Tcherepnin (1873-1945) zu zaubern verstehen. Auch in Narcisse et Echo op.40 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter b. Solo & Orchesterwerke | Kommentar hinterlassen