Archiv der Kategorie: a. Recitel

Johann Philipp Krieger: Musicalischer Seelen-Frieden – Klaus Mertens (CPO)

Der Komponist, Organist und Kapellmeister Johann Philipp Krieger wurde 1649 in Nürnberg geboren und verstarb 06.02.1725 in Weißenfels. Sein musikalisches Schaffen umfasst: Opern und Singspiele (alle, bis auf einzelne Arien verschollen), Der wahrsagende Wunderbrunnen, Wettstreit der Treue, Schäfer-Spiel (1693), Hercules unter den Amazonen, Singe-Spiel (1693), Der großmüthige … Weiterlesen

Veröffentlicht unter a. Recitel, d. geistliche Werke | Kommentar hinterlassen

Julian Prégardien: Orpheus – Songs, Arias, Madrigals (CPO)

Der Tenor Julian Pregardien gehört mit seiner lyrischen Stimme und seinem teilweise gestochen klaren Stimmtimbre zu den idealen Sängern von Madrigalen, den Werken Monteverdi’s oder auch von Oratorien. Diese CD kommt seinem ‚Naturel daher auch sehr entgegen. Die Kompositionen von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter a. Recitel | Kommentar hinterlassen

Agostino Steffani (1653-1728): Duets of Love and Passion (CPO)

Die auf dieser CD versammelten 8 Duette scheinen vom Klangbild her von Amanda Forsythe – Sopran, Emöke Barath – Sopran, Colin Balzer – Tenor und Christian Immler – Bariton, in einem Gesangstil interpretiert zu werden, der an die Kunst des … Weiterlesen

Veröffentlicht unter a. Recitel | Kommentar hinterlassen

Siegmund von Hausegger: Barbarossa, Drei Hymnen an die Nacht (CPO)

Siegmund Edler von Hausegger wurde am 16.08.1872 in Graz geboren und verstarb am 10.10.1948 in München. Zu seinem musikalischen Schaffen zählen u.a. 2 Opern, 5 Orchesterwerke, etliche Vokalmusiken und 1 Klavierquartett. In seiner Barbarossa Komposition fängt der Zauberberg mit einem dezentem Bläserakzent an … Weiterlesen

Veröffentlicht unter a. Recitel | Kommentar hinterlassen

Georg Philipp Telemann: Sacred Arias -Gudrun Sidonie Otto

Auf dieser CD sind 10 Arien aus den 10 Kantaten für den 10. Sonntag nach Trinitatis – 20. Sonntag nach Trinitatis vereint. Caroline Kang (Violoncello), Karl Nyhlin (Gallichon) und Aleksandra Grychtolik sorgen für einen stimmungsvollen Klang. Der helle Sopran von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter a. Recitel, d. geistliche Werke | Kommentar hinterlassen

Benedetto Marcello:Concerva me Domine – Terry Wey (CPO)

Mit Terry Wey ( 15.09.1985 in Bern geboren und Gründer des Vokalensembles Cinquecento) betritt ein weiterer interessanter Countertenor, der sich dem erschließen heutzutage weniger bekannter Werke und Komponisten verschrieben hat, die Klangbühne. Einmal mehr widmet er sich mit einer CD, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter a. Recitel | Kommentar hinterlassen

Nikolai Rimsky-Korsakov: Romances, Marina Prudenskaya, Cord Garben (CPO)

Eine grandiose Lieder- CD. Viel zu wenig bekannt in diesen Breitengraden sind die Liedkompositionen von Nikolai Rimsky Korsakov, den man hier, wenn überhaupt, als Opernkomponisten ( Das Mädchen von Pskow, Mainacht, Schneeflöckchen, Mlada, Nacht vor Weihnachten, Sadfko, Mozart und Salieri, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter a. Recitel | Kommentar hinterlassen

Johannes Brahms: Complete Duets & Quartets, Banse, Danz, Vermillion, C. Pregardien, Ullmann, Schmidt; Deutsch (CPO)

Unter der kundigen Leitung eines der besten Klavierbegleiter unserer Zeit, ist es CPO gelungen, mit einem handverlesenen Sängerensemble die kompletten Duette und Quartette von Johannes Brahms in eíner wegweisenden Interpretation zugänglich zu machen. In den ersten Duetten zwischen Juliane Banse … Weiterlesen

Veröffentlicht unter a. Recitel | Kommentar hinterlassen

Maya Boog & Michael Lakner – Verlangen – : Lieder von Berg, Strauss und Schönberg ( CPO )

Das Programm, bestehend aus sieben frühen Liedern von Alban Berg, Mädchenblumen von Richard Strauss und den Brettlliedern von Arnold Schönberg ist zweifelsohne interessant. Auch wenn die Stücke alle recht gut interpretiert werden, so strahlt die Stimme der Sopranistin Maya Boog … Weiterlesen

Veröffentlicht unter a. Recitel | Kommentar hinterlassen

Alphons Diepenbrock: Orchestral Songs ( CPO )

Im zweiten Stück der CD „Hymne an die Nacht 2,“ erinnert  die Tonsprache in weiten Teilen an Richard Strauss und insbesondere an Arabella. Zu Beginn des 5. Titels “ Im großen Schweigen“ meint man Klänge zu hören, die eher an … Weiterlesen

Veröffentlicht unter a. Recitel | Kommentar hinterlassen