Archiv der Kategorie: b. Oper

Georg Friedrich Händel:Ottone, Re Di Gemania (Universal)

Verglichen mit seinen vorherigen Händel- Interpretationen klingt diese mit dem Il pomo d’oro aufgenommene Einspielung vom Orchesterklang runder und weicher. Die Besetzung ist grandios. Max Emanuel Cencic ist als Ottone ebenso überragend wie Ann Hallenberg, wohl eine der interessantesten Händelinterpretinnen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter b. Oper | Kommentar hinterlassen

Pergolesi: Adriano in Sira ( Universal)

Die Capella Cracoviensis, unter der Leitung von Jan Tomasz Adamus, bietet ein eher minimalistisches Klangerlebnis. Hier stehen die Stimmen der Sänger im Vordergrund. Rezitative klingen leider stellenweise etwas spannungsarm, die Arien hingegen gelingen phänomenal. Die Stimme des Countertenors Yuriy Mynenko ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter b. Oper | Kommentar hinterlassen

Giacomo Puccini: Manon Lescaut Salzburg 08/2016, Anna Netrebko, Marco Armiliato (Universal)

Das Münchner Rundfunkorchester unter der Leitung von Marco Armiliato favorisiert in dieser Manon Lescaut einen eher weicheren Orchesterklang. Man fühlt sich einem eher harmonischen Klangbild verpflichtet und daher wird der eine oder andere Spannungsbogen in etwas abgemildeterer Form dem Publikum nähergebracht. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter b. Oper | Kommentar hinterlassen

Ludwig van Beethoven: Missa Solemnis, Nikolaus Harnoncourt ( Sony)

Dieses sollte die letzte Produktion von Nikolaus Harnoncourt werden, sozusagen sein musikalisches Vermächtnis und aller gelegentlichen Kritik an seinen Interpretationen zum Trotz, ist ihm hier etwas wirklich großartiges gelungen. Es handelt sich bei dieser Produktion um einen Konzertmitschnitt vom letzten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter b. Oper | Kommentar hinterlassen

Wolfgang A. Mozart: Le Nozze de Figaro Yannick Nézet Seguin ( Universal )

Auch wenn der Spannungsbogen nicht immer von der ersten bis zur letzten Minute aufrechterhalten werden kann, so erwartet uns mit dieser Produktion unter der Leitung von Yannick Nézet Seguien und dem Chamber Orchestra of Europe eine gelungene orchestrale Ausdeutung des … Weiterlesen

Veröffentlicht unter b. Oper | Kommentar hinterlassen

Honneger & Ibert: L’Aiglon ( DECCA )

Unter der Leitung von Kent Nagano und dem Orchestre Symphonique de Montreal wurde dieses selten zu hörende Werk  auf höchstem Niveau eingespielt. In dieser Produktion wurde größten Wert darauf gelegt, nur Sänger zu verpflichten, welche den Feinheiten der französischen Sprache gewachsen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter b. Oper | Kommentar hinterlassen

Georg Friedrich Händel: Arminio ( DECCA )

Schon gleich bei den ersten Takten reißt einen der angeraute Klang der Streicher mit. Furiose Tempi und ein spannungsgeladener Orchestersound ziehen sicherlich auch diejenigen sofort in ihren Bann, die bei Barockmusik immer ein wenig die Nase rümpfen. Hier wird der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter b. Oper | Kommentar hinterlassen