Archiv der Kategorie: a. Recitel

Renee Fleming: Distant Light (DECCA)

Nachdem Renee Fleming erst vor kurzem ihren Rückzug von der Bühne publik gemacht hat, legt sie mit ihrem neuesten Album, eine vielversprechende Zusammenstellung vor. Schon in der Vergangenheit hat sie mit CDs wie u. a. „I want Magic“ und „Love … Weiterlesen

Veröffentlicht unter a. Recitel | Kommentar hinterlassen

Aida Garifullina, Sopran (DECCA)

Auf diese Sopranistin wurde der Verfasser durch Zufall zum ersten mal auf Youtube aufmerksam und war schon nach den ersten Sekunden von dieser Stimme begeistert. Ein warmer von Grundton her eher etwas dunkel eingefärbter Sopranklang, mit einer wunderschönen ausdrucksstarken und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter a. Recitel | Kommentar hinterlassen

Nemanja Radulovic: Bach (Universal)

Schon mit seiner Vivaldi CD gelang es Nemanja Radulovic, den Verfasser tief zu beeindrucken. Seine mitreißende spannungsgeladene, von der ersten bis zur letzten Note grandiose, geistig durchdrungene Spielweise packt einen sofort. Dieses Talent stellt er auf seiner Bach CD erneut … Weiterlesen

Veröffentlicht unter a. Recitel | Kommentar hinterlassen

Roberto Alagna: Malena (Universal)

Und wieder einmal begibt sich der Tenor Roberto Alagna auf die Spuren der populäreren Musik. Auf dieser CD werden moderne, sizilianische und altbekannte, neapolitanische Lieder gegenübergestellt. Arrangiert und produziert wurde das ganze von Yvan Cassar. Und, dass die Einspielung dieser … Weiterlesen

Veröffentlicht unter a. Recitel | Kommentar hinterlassen

Fritz Wunderlich-Complete Studio Recordings on Deutsche Gramophon (Universal)

Die auf 32 CDs angelegte Box umfasst das Weihnachtsoratorium (Richter), die Matthäus-Passion (Münchinger), das Oster-Oratorium (Couraud), Magnificat & die Kantate zum ersten Ostertag (Couraud), Die Missa solemnis (Karajan),  Die Schöpfung (Karajan), Wozzek (Böhm), L’Orfeo (Wenzinger), Entführung aus dem Serail (Jochum), … Weiterlesen

Veröffentlicht unter a. Recitel | Kommentar hinterlassen

Franco Fagioli: Rossini (Universal)

Schon im Händelfach haben das Armonia Atenea unter der Leitung von George Petrou ihren einzigartigen Status als Spitzenorchester und Dirigenten erster Güte unter Beweis gestellt. Jetzt gelingt ihnen das gleiche bei Rossini. Ein expliziter, differenzierter Klangteppich, wie er spannender und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter a. Recitel | Kommentar hinterlassen

Elina Garanca: Revivre (Universal)

Zeigt sich die Stimme,was den dramatischen Zugriff bei der Arie „Voi lo sapete“  (Cavalleria Rusticana) noch überfordert, zu rund, zu lyrisch und einfach zu wenig dramatisch. In den Arien „Acerba volutta, dolce tortura“ (Adriana Lecouvreur) und „Je vais mourir (Les … Weiterlesen

Veröffentlicht unter a. Recitel | Kommentar hinterlassen