Archiv der Kategorie: d. Solo & Orchesterwerke

Barbara Schöneberger: Karneval der Tiere / Peter und der Wolf (Sony)

Mit viel Charme und einer pointiert, witzigen Textausdeutung führt Barbara Schöneberger durch Camille Saint-Saens Karneval der Tiere mit einer neueren, humoristisch köstlichen  Textversion von Uwe Schönbeck. Ferhan & Ferzan Önder steigen mit einem pointiert akzentuierten Beginn auf 2 Klavieren ein. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter d. Solo & Orchesterwerke | Kommentar hinterlassen

Beethoven: Violin Concerto – Leonidas Kavakos (Sony)

Dramatisch und berührend gelingt es Leonidas Kavakos  und dem Symphonieorchester des Bayrischen Rundfunks den 1. Satz aus Beethovens Violinenkonzert auszuformen. von feinsinniger Eleganz wird dann der 2. Satz gefühlvoll ausziseliert, während der 3. Satz durch seine feinsinnige Eleganz, seine großartig … Weiterlesen

Veröffentlicht unter d. Solo & Orchesterwerke | Kommentar hinterlassen

Mieczyslaw Weinberg: Klavierquintett op. 18 (1944) (Sony)

Das Klavierquintett op. 18 ist vom Klangcharakter her melodisch und dennoch modern. Gefühlvoll steigt das Kuss Quartett (Jana Kuss, Oliver Wille – Violine, William Coleman – Viola, Mikayel Hakhnazaryan) mit angerautem Tonfall in das Konzert ein. Olga Scheps dramatischer Zugriff … Weiterlesen

Veröffentlicht unter d. Solo & Orchesterwerke | Kommentar hinterlassen

Silence – Christoph Sietzen – Marimba und Percussions (Sony)

Mit einem berührenden, feinsinnigen Tonfall steigt Christoph Sietzen an der Marimba in das „Opening from Glassworks“ von Philipp Glass, ein. „Asturias“ von Isaac Albinez weißt ebenfalls dieses perlende, gefühlvolle Klangbild auf, leider nur sind sich beide vom Klangbild her zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter d. Solo & Orchesterwerke | Kommentar hinterlassen

Alison Balsom: Royal Fireworks (Warner)

Mit einem festlich, dramatisch anmutendem Entré steigen das Balsom Ensemble mit Alison Balsom Trompete rhythmisch akzentuiert in „Music for the Royal fireworks HWV 351“ von Georg Frideric Händel ein. Dramatische Intensität und feinsinnige Triller gelingen ebenso wie rhythmisch prägnante Passagen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter d. Solo & Orchesterwerke | Kommentar hinterlassen

Arcadi Volodos – Schubert Sonaten D 959 & D 600 (Sony)

Der 1. Satz der Sonate D. 959 von Franz Schubert besticht durch seine rhythmische Prägnanz und seine feinsinnigen Triller und feinsinnig ausziselierten Laufpassagen, dann dieser berührend gefühlvolle 2. Satz und der rhythmisch akzentuierte 3. Satz mit den grandios ausziselierten feinsinnigen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter d. Solo & Orchesterwerke | Kommentar hinterlassen

progetto Gibson: Lech Antonio Uszynski, Andriy Dragan – Marcello, Brahms, Joachim, Shostakovich (RCA)

Feinsinnig und gefühlvoll werden die Sätze 1-3   der Sonata on G major op. 1 No. 6 von Benedetto Marcello von Lech Antonio Uszynski – Viola und Andriy Dragan – Klavier ausgedeutet, erst im 4. Satz nimmt die Virtuosität ihres Spiels … Weiterlesen

Veröffentlicht unter d. Solo & Orchesterwerke | Kommentar hinterlassen