Archiv der Kategorie: d. Solo & Orchesterwerke

Offenbach – Raphaela Gromes – Cello – (Sony)

Warum die Werke für Cello (Raphaela Gromes) und Klavier (Julian Riem) von Jacques Offenbach weniger in den Fokus des öffentlichen Interesse gerückt sind, will sich dem Verfasser beim besten Willen nicht erschließen. Der „Danse bohemienne op. 28“ besticht durch seine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter d. Solo & Orchesterwerke | Kommentar hinterlassen

Mozart: Keyboard Concertos – Viviane Chassot, Accordeon – (Sony)

Die Camerata Bern findet für die Klavierkonzerte mal  einen unbeschwerten,  mitreißenden und mal eine berührenden Tonfall. Hier bleiben keine Wünsche offen. Obgleich die Akkordeonistin Viviane Chassot Klavier als Nebenfach belegte, hat sie sich dann doch für das Akkordeon entschieden auf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter d. Solo & Orchesterwerke | Kommentar hinterlassen

Robert Schumann: Sinfonien 1-4 – Christian Thielemann (Sony)

Hierbei handelt es sich um einen Mitschnitt der im Zeitraum 31. Oktober –  1. November in den Santory Hall in Tokyo entstand. Mit einem geschmackvollen Bläserintro steigt Christian Thielemann mit der Staatskapelle Dresden in Robert Schumanns 1. Sinfonie ein. Danach … Weiterlesen

Veröffentlicht unter d. Solo & Orchesterwerke | Kommentar hinterlassen

Franz Schubert: 1. & 5. Sinfonie – Heinz Holliger – (Sony)

Feinsinnig und  doch zupackend ziseliert Heinz Holliger mit dem Kammerorchester Basel den 1. Satz von Schuberts 5. Sinfonie gekonnt aus. Im Schlußsatz setzt Hans Holliger dann die nötigen dramatischen Akzente, so das die Innenspannung von der ersten bis zur letzten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter d. Solo & Orchesterwerke | Kommentar hinterlassen

Amy Dickson. In Circles – Soprano & Alto Saxophones (Sony)

Die Saxophonistin Amy Dickson überrascht auf dieser CD mit 20 Titeln bei denen zumindest 2 Kompositionen die 10 Minutenmarge überschreiten. Die Kompositionen sind u.a. von Pessard, Sculthorpe, Falla, Macmillan, Grainger, Brahms, Vaughan Williams und Edwards. Bei Sculthorpe glaubt man stellenweise … Weiterlesen

Veröffentlicht unter d. Solo & Orchesterwerke | Kommentar hinterlassen

Dorothee Oberlinger: Night Music (Sony)

Die „Sonatori de la Gioiosa Marca“ finden egal für welchen Komponisten, ob nun Vivaldi, Fra Gerardo, Jacob von Eyck oder Jean Baptiste Lully immer den richtigen individuellen Tonfall. Der Verfasser greift hier einige musikalische Höhepunkte auf dieser CD heraus. Grandios … Weiterlesen

Veröffentlicht unter d. Solo & Orchesterwerke | Kommentar hinterlassen

Alfredo Casella – Concerto op. 69, Paganianina, Scarlattiana – (Sony)

Unter der Leitung von Daniele Rustioni bietet das Orchestra della Toscana einen grandiosen, mitreißenden Orchesterklang. Beim ersten Werk, dem „Concerto per Archi, Pianoforte, Timpani und Batteria op. 69“, mutet der Klang eher modern aber melodisch an. Es wird spannungsgeladen musiziert, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter d. Solo & Orchesterwerke | Kommentar hinterlassen