Giuseppe Verdi: Attila; Venedig 12/2020 (DVD, Premiere Opera)

Leider ist das letzte Bild unvollständig, die DVD setzt mittendrin ein. Riccardo Frizza sorgt für einen exzellenten Verdiklangteppich. Nachdem die Sopranistin Vittoria Yeo zuvor bereits als Giovanna d’Arco brillieren konnte (der Verfasser berichtet), gelingt ihr auch mit ihrer Rolleninterpretation der Odabella eine wahre Meisterleistung. Roberto Tagliavini besticht als Attila und Julian Kim gibt einen exzellenten Ezio. Stefan Pop befand sich zu diesem Zeitpunkt noch auf dem Wege einer der zentralen Opernsänger unserer Zeit zu werden, hin und wieder schwächelte, insbesondere zu Beginn, die Stimme ein wenig, dennoch gelingt es ihm weitesgehend in der Rolle des Foresto zu überzeugen. Antonello Ceron gibt den Uldino und Mattia Denti sehen und hören wir als Leone. Für die etwas spärliche aber dennoch schlüssige Inszenierung, mit viel zu vielen Umbaupausen, zeigt sich Daniele Abbado verantwortlich.

Über godenrath

Opernexperte
Dieser Beitrag wurde unter 02.26.Premiere opera veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s