Gewandhaus Brass Quintett: Customised (Genuin)

Mit den Worten „World Premiere Recordings“ ist diese CD des Gewandhaus Brass Quintett“ (Lukas Beno, David Cribb, Tobias Hasselt, Jonathan Müller, Jan Wessely) überschrieben. Eröffnet wird die CD mit dem „Allegro“ aus dem Brass Quintett von Robert Hitchinson (!970), welches einen modernen und dennoch melodischen Klangcharakter hat. Der 1. Satz wird rhythmisch akzentuiert und fesselnd, ausgedeutet, während der 2. Satz ebenfalls modern und dennoch berührend und gefühlvoll ausgedeutet wird.  Der dritte Satz besticht durch seine rhythmische Prägnanz. Es folgt „The Blue Goose“ aus „Iron Horse“ von Kevin McKee (1980), melodisch, feinsinnig und gefühlvoll mit traumhaften Pianopassagen. Der 2. Teil „Highball on White Pass“ begeistert ebenfalls durch seine gefühlvoll ausziselierten Pianopassagen und seine sich immer weiter steigernde dramatische Intensität, die einen förmlich aus dem Gestühl reißt. Die „Reminiszenzen“ von Ayis Ioannides (1943) begeistern durch ihre rhythmische Prägnanz. „Die „Zögernde Klangordnung“ von Steffen Schleiermacher (1960) entwickelt schon gleich zu Beginn eine Innenspannung und eine dramatische Intensität, der man sich nur schwerlich entziehen kann. Abschließend dann „Passionetta in Mode di Jazz“ von Jesse Milliner (1973) 1 st. movement überrascht durch seine modernen, dennoch melodischen, packenden Klangcharakter, während 2nd movement durch seine rhythmische Prägnanz begeistert.

Über godenrath

Opernexperte
Dieser Beitrag wurde unter a. Recitel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s