Daniel Behle: Zero to Hero; Mozart (Sony)

Es ist noch gar nicht so lange her, das Sarah Connor einst einen Song mit diesem Titel veröffentlichte. Jetzt, einige Jahre später veröffentlicht Daniel Behle ein zu recht viel beachtetes Mozart Album. Die Stimme hat an Gewicht und Ausdrucksstärke dazugewonnen. Begleitet wird er vom L’Orfeo Barockorachester unter der Leitung von Michi Gaigg. Die Don Giovanni Ouvertüre gelingt leider weniger spannungsreich. Die Arien „Dalla sua pace“ und „Il mio tesoro werden feinsinnig ausziseliert. Bei den Auszügen aus „Die Entführung aus dem Serail, stellt Daniel Behle nicht nur die dramatische Intensität seiner Stimme sondern auch ihre Beweglichkeit unter Beweis, manche Phrase erinnerten den Verfasser ein wenig an Peter Anders. „Dies Bildnis“ gelingt zu einem berückenden Kleinod. „Un’aura amorosa“ wird überaus gefühlvoll ausziseliert. Bei der abschließenden Arie Fuor del Mar“ stellt Daniel Behle die dramatische Intensität seiner Stimmer vor. Hinter der Arie folgt gleich einem Hörspiel, eine kurze Sprechpassage.

Über godenrath

Opernexperte
Dieser Beitrag wurde unter a. Recitel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s