The Well Tempered Clavier Book II – Céline Frisch

Eine CD, bei der man schon nach den ersten Sekunden sagt, ja, das ist es. Céline Frisch versteht es einfach die Musik deliziös und gefühlvoll auszuformen  und dennoch hat dieses Harpsichord eine tonliche Präsenz und eine Tonfülle, bei einer Fragilität im Ton, die einfach nur begeistert. Der Verfasser benennt hier kurz ein paar Musikbeispiele die stellvertretend für die hohe Interpretationskunst dieser Künstlerin stehen sollen. So wird z. B. das Prelude BWV 871 pointiert ausgeführt, während die Fugen BWV 872 und BWV 873  in einer, man kann es nur noch als grandios bei dieser Virtuosität bezeichnen, ausgeführt werden  Während das  Prelude BWV 873 wunderschön ausziseliert und mit gefühlvollen  Triller garniert. Diese Musik bekommt hier durch gewissermaßen eine Frischzellenkur verpasst und klingt  überhaupt nicht mehr so, als wäre sie mehrere hundert Jahr alt. Eine CD, für die sich bestimmt nicht nur Freunde der Harpsichord begeistern können.

Über godenrath

Opernexperte
Dieser Beitrag wurde unter 07.12. Porträts F veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s