Gaetano Donizetti: L’Elisir d’amore; Macerata 07/2018 (DVD; Premiere Opera)

Das Ambiente wurde kurzer Hand an einen Strand verlegt, mit einem kleinen Strandkaffee, bewirtschaftet von Nemorino und Gianetta. Dulcamara bietet Energiedrinks an und Belcore, von der Marine,  macht auch ohne Uniform eine gute Figur. John Osborn ist als Nemorino phänomenal. so das das Publikum zurecht eine Zugabe, anders phrasiert als beim ersten Mal, des „Una furtiva lagrima“ einforderte. Mariangela Sicilia, aparte und charmante ist als Adina einfach umwerfend. Juriii Samoilov gelingt mit seinem eleganten, charmanten Bariton eine ideale Belcore Interpretation. Alex Esposito gibt einen umwerfenden Dulcamara und Francesca Benitez, von der man zuerst dachte, sie sei nur als schmückendes Beiwerk engagiert wurden, bestach als Gianetta mit ihrem umwerfenden Charme und ihrer gut platzierten, teilweise etwas soubrettenhaft anmutenden, Sopranstimme. Eine grandiose Produktion. Die Tonbalance, es ist eine Freiluftveranstaltung, ist nicht immer ganz Ideal und dennoch gelingt Francesco Lanzillotta mit seinem Orchester eine ideale Werkausdeutung, Ein Name den man sich Merken sollte.

Werbeanzeigen

Über godenrath

Opernexperte
Dieser Beitrag wurde unter 02.26.Premiere opera veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s