Ake Pomerud: Kenneth Karlsson – Klavier, Björn Rabben – Percussion (LAWO)

Ake Pomerud zählt zu jener Garde junger schwedischer Komponisten wie: Rolf Enström, Pär Lindgren, Tommy Swedberg und Bill Brunson die Werke komponieren, die man der  elektroakkustischen Musik zurechnet.  Auf dieser CD hören wir Werke für Klavier – Kenneth Karlsson und Percussion – Björn Rabben, der auch schon Werke von Karl Heinz Stockhausen aufführte. „Zeit aus Zeit“ mutet , ebenso wie die anderen beiden Werke, überaus modern und somit über weite Strecken weniger melodisch an mit grandiosen, raffinierten musikalischen Einfällen, die von Björn Rabben einfühlsam in Szene gesetzt werden. Wenn man erst einmal bereit ist sich auf diese Musik einzulassen, kommt man aus dem Staunen, wie vielseitig  Percussionmusik sein kann, nicht mehr heraus, grandios. Bei  „Mirage“ spielt Kenneth Karlsson die Noten mal separiert und dann gibt es  immer wieder kurze Sequenzen in welchen eine fließende Melodie am Klavier gespielt wird, bis hin zu hochvirtuosen Passagen, Auch hier werden wir erneut Zeuge des ungemein spielerischen und auch interpretatorischen Könnens von Björn Rabben. Zu Orchesterbegleitung werden wir in „Rituals“ ebenfalls Zeuge der immensen Einfühlsamkeit und auch der immensen Vielseitigkeit von Björn Rabben. Eine CD, die den Verfasser begeistert hat.

Werbeanzeigen

Über godenrath

Opernexperte
Dieser Beitrag wurde unter b. Solo & Orchesterwerke veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s