Camille & Julie Berthollet: Entre 2 (Warner)

Mit dem Orchestre La nouvelle Bande haben sich Camille Berthollet (Violine, Cello) und Julie Berthollet (Violine, Viola, Gesang) entschlossen ein Album mit populären Kompositionen von Julien Clerk, Stromae, Cologero, Jacques Brel, Serge Gainsbourgh, Gilles Thibaut, Pierre Guetta um jetzt nur ein paar herauszugreifen im neuen Arrangement einzuspielen. Dabei fällt die Musik überaus gefällig ins Ohr, leider nur bleibt hier die Innenspannung so ziemlich komplett auf der Strecke. Popmusik ist zum größten Teil dafür bekannt, das Höhen und Tiefen in dieser Musik etwas vereinfacht herausgearbeitet werden. Dieses wird dann mit dem richtigen Beat und der richtigen Lautstärke kompensiert um hier einen gewissen Spannungsgrad zu erzeugen. Dieses in diesen Arrangments auf die gleiche Art und Weise zum Tragen zu bringen ist leider weniger geglückt. Eine schöne CD, aber der Verfasser befürchtetet weder etwas für Fans der Popmusik, noch etwas für Fans der klassischen Musik. Schade hier wäre deutlich mehr drin gewesen.

Advertisements

Über godenrath

Opernexperte
Dieser Beitrag wurde unter a. Recitel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s