Woldemar Bargiel: String Quartett 1-4

Das erste Streichquartet No. 3 op. 15 b von Woldemar Bargiel (1828-1897) wird von Orpheus Quartett mit einem eher rauerem Grundton interpretiert. Der Kompositionsstil ist der Romantik (Schubert,Schumann, Brahms) verhaftet. Zupackend und mit einer enormen Innenspannung versteht es das Orpheus Quartett seine Zuhörer gleich zu Beginn in seinen Bann zu ziehen und für diese Musik und diesen Komponisten zu begeistern, unbegreiflich das dieser nicht häufiger auf Tonträgern und in Konzertsälen zu hören ist. Auch das 4 Streichquartett reißt den Zuhörer gleich in den ersten Sekunden mit. Auch hier ein rauerer Grundton und einen Innenspannung die begeistert und dann diese dramatische Intensität im ersten Satz  in den virtuoseren Passsagen, einfach grandios. Schwungvoll und mitreißend auch der dritte Satz. Auch im Oktett op. 15a glänzt das Ensemble durch seinen energiegeladene Interpretationsansatz.  Während das 2. Streichquartett im ersten Satz durch seine gefühlvolle Interpretation besticht. Eine CD die nicht nur Freunde der Kammermusik begeistern sollte.

Advertisements

Über godenrath

Opernexperte
Dieser Beitrag wurde unter 02.05.CPO veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s