Jake Higgie & Terrence McNally: Great Scott (Warner)

Jake Higgie, vielen bekannt durch seine Vertonung von „Dead Man Walking“, ebenfalls mit Joice di Donato (erschienen bei Warner) und „Moby Dick“, einer der wohl interessantesten neuen Opern unserer Zeit, (der Verfasser besprach bereits diese DVD mit dem US- amerikanischen Tenor Stephen Costello). Die Musik ist typisch für moderne amerikanische Opernkomponisten: sehr melodisch, mit musikalischem Tiefgang und ist daher wohl eher als bei manchen europäischen, zeitgenössischen Komponisten in der Lage, eine größere Zahl von Opernfreunden anzusprechen und nicht nur einige wenige „Eingeweihte“. Auch auf dieser CD erleben wir die ebenfalls US-amerikanische Mezzosopranistin Joyce di Donato, die „The great Scott“, eine berühmte Operndiva auf dem Höhepunkt ihres Erfolges singt. Ähnlichkeiten mit lebenden Personen sind selbstverständlich nur rein zufällig und waren bestimmt nicht geplannt. Ihre Stimme klingt ausdrucksstark und hat jenen warmen Stimmklang, den der Verfasser so sehr an dieser Interpretin schätz. Der US-amerikanische Bariton Nathan Gunn, der seine Debüt CD- bei der EMI (jetzt Warner) veröffentlichte, gibt hier einen hervorragenden Sid Taylor. Die in den USA geborene Mezzosopranistin Federica von Stade, um die es in den letzten Jahren eher ruhiger geworden zu sein scheint (der Verfasser erlebte vor einigen Jahren einmal einen Liederabend mit ihr) ist hier als Winnie Flato ebenfalls großartig. Die aus Chicago stammende Sopranistin Ailyn Pérez verströmt auch in dieser Produktion (als Tatyana Bakst) ihren speziellen Charme. Anthony Roth Costanzo hören wir als Roane Heckle, Kevin Burdete als Eric Gold / Vittorio Bazzetti, Rodell Rosel als Anthony Candoliono und Michael Mayes als Wendell Swan. Wie schon desöfteren bei diesem Komponisten war es auch hier Patrick Summers, der 2015 die Uraufführung und diese Einspielung in Dallas mit dem Orchestra and Chorus of the Dallas Opera leitete und dabei für einen grandiosen Orchesterklang sorgte. Diese Produktion entstand am 30.Oktober, 1.,4., und 7. November 2015 und garantiert einmal mehr einen grandiosen Hörgenuß einer zeitgenössischen Oper. Das muss kein Widerspruch sein!

Über godenrath

Opernexperte
Dieser Beitrag wurde unter 04.07 Moderne Opern ( Live und auf CD bzw. DVD), b. Opern veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s