65 Pop – Alben, die man gehört haben sollte.

Liebe Leserinnen und Leser!

Selbstverständlich kann diese Liste keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben und sicherlich wird sie auch nicht allen Künstlern gerecht, aber zumindest schon einmal einigen wenigen. Hier sind Aufnahmen vertreten, die der Verfasser persönlich für wichtig hält, diese sind in vielen Fällen noch aus der LP in ganz wenigen Fällen der  Schellack Ära entstanden. Die Reihenfolge ist absolut willkürlich. Die Liste wird bei Gelegenheit fortgesetzt werden.  Für Anregungen ist der Verfasser wie immer dankbar.

65 Aufnahmen, Stand 30.08.2017

01.The Beatles: The Red Album

02.Barbara Streisand: The Broadway Album

03.Elkie Brooks: No more the Fool

04.Jean Michel -Jarre: Magneticfields

05.Mike Oldfield: Crises

06.Sade. Diamonds Live

07. / 08.Milva:  Ennio Morricone / Brecht

09.Shirley Bassey: I am what I am

10.Eartha Kitt: Thats Bad Eartha

11.Hildegard Knef: Live in Hamburg

12.Calogero: Le Feux D’Artifice

13. Bon Jovi: : Bon Jovi

14.Celine Dion: Deux

15.Dionne Warwick: thats what friends are for

16.Joan Baez:Where are you now my son

17.Juliette Greco: Barcley

18.Mahalia Jackson: In Memoriam Mahalia Jackson

19. Ella Fitzgerald: Ella sings Gershwin

20.Liza Minelli: At Carnegiehall

21.Simon and Garfunkel: At Central Park

22, Elaine Page: Stages

23. Edith Piaf: Eine Legende

24.Sarah Vaughan: rodgers and Hart Songbook

25.Erika Pluhar: Die Liebeslieder der Erika Pluhar

26.Nina Simon: My Baby just cares for me

27.Bee Gees E.S.P.

28. Harry Belafonte: My lord what a morning

29.Nana Mouskurie: In New York

30. Annie Lennox: Medusa

31.Amanda Lear: Never trust a pretty face

32:Pattie LaBelle: Be yourself3

33. Viktor Lazlo: Viktor Lazlo

34: Whitney Houston: Whitney Houston

35. Tracy Chapman: Tracy Chapman

36.Gloria Gaynor: I have a right

37.Alison Moyet: Alf

38.Gianna Nannini: Tutto Live

39. Sally Oldfield: Water Bearer

40.Donna Summer: Live and more

41.Jennifer Rush: Jennifer Rush

42:Laura Branigan: Self control

43.Tina Turner: Privat Dancer

44.Abba: the frist 10 Years

45: Paul Young: No parlez

46.Frank Sinatra: Legendary Concerts

47. Paul Simon: Graceland

48.Dire Straits: Brothers on Arms

49. Frankie goes to Hollywood: Welcome to the pleasure Dom

50. Bruce Hornsby: The way it is

51. Elton John: A single man

52. Chris de Burgh: Into the Light

53.Tony Braxton: Secrets

54.Patrizia Kaas: Rendez-vous

55. Aretha Franklyn: I never loved a man like this

56. Cindy Lauper: At Last

57.Rose Laurens: Rose Laurens

58. Irene Cara: What a feeling

59.Joe Cocker: Unchained my heart

60.Patrick Fiori: L’Instinct Masculin

61.Garou: Reviens

62.Yannick Noah: Frontieres

63.Luther Vandros: Dance with my Father

64. Freddy Mercury: Solo

65. Robbie Williams: Swing when you’re winning

 

 

 

Über godenrath

Opernexperte
Dieser Beitrag wurde unter 01.11. Pop veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s