Véronique Gens: Visions (Alpha, Note 1)

Das Münchner Rundfunkorchester, unter der Leitung von Hervé Niqouet, liefert für die Kompositionen von Alfred Bruneau, Cesar Franck, Louis Niedermayer, Benjamin Godard, Felicien David, Henry Fevrier, Camille Saint-Saens, Jules Massenet, Fromental Halevy und Georges Bizet exakt den richtigen Klangteppich. Grandios, wie hier die unterschiedlichen, charakteristischen Merkmale der Musik der einzelnen Komponisten sowohl vom Orchester und seinem Dirigenten, wie auch von der Sopranistin Véronique Gens, im Detail herausgearbeitet werden. Hierbei kommt auch das ganz spezielle Stimmtimbre, über das Veronique Gens verfügt, besonders gut zum tragen. Sie versteht es, dieses für eine besonders anmutige, spannende, bei den Arien niemals gleich klingende vokale Linie und Interpretation einzusetzen, um somit den Zuhörer von der ersten bis zur letzten Note zu packen und zu begeistern. Diese CD ist ein absoluter Höhepunkt in Sachen Interpretation  französischer Musik.
Advertisements

Über godenrath

Opernexperte
Dieser Beitrag wurde unter a. Recitel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s