Eyvind Alneas – Piano Concerto, 1. Sinfonie (LAWO)

Der norwegische Pianist Hävard Gimse (50) schlägt die einzelnen Noten / Tasten auf seinem Klavier eher separiert anmutend an. Die Musik selber klingt hochdramatisch, opulent, allerdings immer in Abwechslung mit weichen, zurückgenommenen Passagen. Perlende Triller werden bravourös ausgeformt. Aufgelockert wird dieses Spiel durch leicht anmutende Tastenanschläge und wundervolle, elegante Laufpassagen. Grandios und gefühlvoll werden humorvoll anmutende Passagen mit schwebender Leichtigkeit und Unbeschwertheit vom Pianisten grandios ausgekostet. Diesem famosen Klavierkonzert folgt dann eine großartige Interpretation der 1. Sinfonie, ebenfalls vom norwegischen Komponisten Eyvind Alnaes (1872-1932). Dem Oslo Philharmonic Orchestra, unter der Leitung von Eivind Aadland, gelingt hier eine spannende, mitreißende und transparente Werkausdeutung, die begeistert. Hörenswert.
Advertisements

Über godenrath

Opernexperte
Dieser Beitrag wurde unter 02.07. LAWO veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s