Franz Schubert: Die Winterreise / Schwanengesang – Günther Groissböck, Gerold Huber (DECCA)

Dass Gerold Huber heute zu einer der versiertesten und besten Klavierbegleiter seiner Zeit gehört, ist für viele Leser sicherlich keine Neuigkeit. In beiden Schubertliederzyklen gelingt es diesem Ausnahmekünstler, die unterschiedlichen Stimmungen in den einzelnen Liedern bravourös herauszuarbeiten. Der österreichische Bass, Günther Groissböck, der schon seit Jahren auch auf Opernbühnen, u. a. im Wagnerfach brilliert, beweist auf dieser CD einem breiteren Publikum sein Talent als Liederinterpret. Feinsinnig und mit traumwandlerischen, dynamischen Abstufungen im Piano, gelingt es ihm, immer wieder die Lieder in einem vollkommen neuen Licht erscheinen zu lassen. Bei geschlossenen Augen meint man, die von ihm besungenen Landschaften und Stimmungen visuell vor sich entstehen zu sehen und die damit einhergehenden Emotionen  fühlen zu können. X-mal gehört, wirken diese Lieder bei ihm, als hörte man sie zum ersten Mal. Eine grandiose Lieder- Doppel- CD, die nicht nur Freunde des Liedgesanges begeistern wird.
Advertisements

Über godenrath

Opernexperte
Dieser Beitrag wurde unter a. Recitel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s