Shostakovich: 24 Preludes and Fugues – Peter Donohoe (Signum Records)

Shoshtakovich gelingt mit seinen 24 Prelude und Fugues ein Wechselspiel von modern bis romantisch. In diesen Werken für Solo Klavier wird somit kompositorisch nahezu die gesamte Palette abgedeckt. Auch dem Pianisten wird hier nichts geschenkt, von virtuos über gebunden bis separiert klingende Töne, ein Höchstmaß an dynamischen Abstufungen sowohl im Pianissiomo, wie auch im Piano und im Forte sind hier gefragt. Peter Donohoe gelingt es auf dieser CD meisterhaft all diesen Ansprüchen gerecht zu werden. Mit dieser CD setzt er einen Meilenstein in Sachen Shostakovich-Interpretationen am Klavier. Für jede einzelne Komposition findet der Pianist einen eigenständigen Tonansatz. Track 15 stellt in den Augen des Verfassers einen absoluten Höhepunkt auf dieser Doppel CD da, die Töne klingen wie Regentropfen die gegen eine Scheibe prasseln. Grandios mit welch einer Leichtigkeit Peter Donohoe hier die Tasten nur kurz und leichthändig anzuschlagen versteht. Einmal mehr eine CD, von welcher der Verfasser von der ersten bis zur letzten Note begeistert war.

Advertisements

Über godenrath

Opernexperte
Dieser Beitrag wurde unter 02.11. Signum Classics veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s