Min Kym (Violine ) Gone – The Album (Warner)

Jetzt gibt es zum Buch auch das Album mit der Violinvirtuosin Min Kym, auf dem ihre verschiedenen, musikalischen Lebensstationen mit gleichzeitigen Seitenhinweise auf das Buch veröffentlicht werden. Der Zuhörer kann ihre musikalische Weiterentwicklung während der Jahre deutlich wahrnehmen. Schon die ersten Violinklänge (Elgar: Salut d’Amour op. 12/ 1999) begeistern. Dieses Feingefühl, die Wärme und Harmonie ziehen den Zuhörer sofort in ihren Bann. Hinzu kommt noch dieser weiche, elegante Klavieranschlag von Gordon Back. Auch die darauffolgende Meditation aus der Oper Thais aus dem gleichen Jahr ist schlichtweg grandios. Virtuos und ungestüm dann das Capprice op. 1 Nr. 16 von Paganini aus dem Jahre 1990, ohne Rücksicht auf irgendwelche Formalitäten, einfach nur Virtuosität pur, wenn auch leider ohne Tiefgang. Rhythmisch pointiert, geradezu schwerelos vergnügt, drängt sich dem Zuhörer von Saint-Saens seine Introduzione und Rondo Capriccioso op. 28 entgegen. Bei Lalos‘ Symphony Espagnol op. 21, dem Rondo (2001) werden die Triller mit einer grandiosen Leichtigkeit ausgeformt. Bei Chaussons‘ Poeme dominiert ein düsterer anmutender, perlender Klavierton (Gordon Back; 1997) , begleitet von einem warmen, einfühlsam gespielten Violinsolo. Beim Brahms Adagio aus seinem Violinkonzert op.77 (2009), unter der Leitung von Andrew Davis, fehlt dann leider wieder der Tiefgang. Abschließend dann  mit Ian Brown, einem energischeren Klaviervirtuosen, das Allegro aus der Violinensonate No. 2 von Brahms (2009), gespielt mit einem eher angeraut anmutenden Violinenton. Im Großen und Ganzen eine CD, die sofort für diese Künstlerin einnimmt.
Advertisements

Über godenrath

Opernexperte
Dieser Beitrag wurde unter a. Recitel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s