Wolfgang A. Mozart: La Clemenza di Tito (Alpha Classics, Note 1)

Le Cercle de L’Harmonie unter der Leitung des französischen Dirigenten Jeremie Rhorer (Jg.1973), bieten dem Hörer einen exzellenten, vielschichtigen und transparenten Mozartklangteppich. Kurt Streit (Tenor) bietet als Titus ein gelungenes Rollenporträt. Karina Gauvin (Sopran) ist mit ihrer hervorragend ausbalancierten Höhe eine großartige Vitellia. Julie Fuchs (Sopran) überzeugt als Servilia, ebenso wie Kate Lindsey (Mezzo) als Sesto, Julie Boulianne (Mezzo) als Annio und Robert Gleadow (Bariton) als Publio. Die Stimmen sind exzellent aufeinander abgestimmt; wenn sie auch stellenweise etwas weniger charakteristisch klingen, so überzeugt in dieser Produktion die Gesamtleistung des Ensembles, die zu dem überzeugenden Mozartklang beiträgt. Der Verfasser ist bereits neugierig auf die noch folgenden Mozart- Opern, die noch unter der Leitung von Jeremie Rhorer entstehen werden.
Advertisements

Über godenrath

Opernexperte
Dieser Beitrag wurde unter b. Oper veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s