Giuseppe Verdi: Giovanna D’Arco, Parma 2008, Vassileva, Bowers, Bruson, Petroni, Lo Piccolo; Bartoletti (DVD, Premiere Opera)

Das Orchester unter der Leitung von Bruno Bartoletti bevorzugt einen straffen Verdiklang, wobei auch viel Wert auf das herausarbeiten der lyrischen Passagen dieses Werkes gelegt wird. Svetla Vassileva legt ihre Giovanna D’Arco gesanglich als heroisches Frauenepos an, ergreifend und dramatisch zugespitzt. Evan Bowers Tenor, in der Rolle des Carlo VII, ist eher baritonal eingefärbt. Renato Bruson’s Stimme weißt schon so leichte Verschleißerscheinungen auf, dennoch überzeugt er in der Rolle des Giacomo. Lugi Petroni singt den Delil und Maurizio Lo Piccolo den Talbot. Die Inszenierung ist gegenständlich, teilweise opulent in den Kostümen. Eine Anschaffung die sich bei 3,99 USD plus Porto und Verpackung durchaus lohnt.

 

 

Advertisements

Über godenrath

Opernexperte
Dieser Beitrag wurde unter 02.27.Premiere opera veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s