Gaetano Donizetti: La Fille de Regiment; Teatro Municipale de Santiago 16.06.2007; Jo, Sledge, Concetti, Livengood; Yurkevych (DVD, Premiere Opera)

Erst im Laufe des ersten Aktes beginnt das Orchester unter der Leitung von Andriy Yurkevych sich zu steigern, die Ouvertüre klingt ein wenig handsam. Sumi Jo als Marie ist grandios in ihrer Virtuosität und ihrer Eloquenz im Ausformen der Koloraturen. Eindrucksvoll mit welcher Leichtigkeit ihre Stimme in höchste Höhen schwebt. Bruce Slegde ist mit seiner charmanten Stimme und seiner brillianten Höhe als Tonio ideal besetzt. Andrea Concetti gibt einen guten Sulpice. Victoria Livengood ist mit ihrer penetrant nervigen Art auf Dauer etwas anstrengend. Die Rolle wird aus Sichtwinkel des Verfassers zu ältlich von der Stimme her interpretiert. Die Duchessa die Krakenthrop wird von Nelly Meruane (geb. 1932; The smoking Fish) dargestellt, eine in die Jahre gekommene bekannte chilenische Schauspielerin, die sich mit absurden Wortkaskaden, die teilweise nicht einmal im Ansatz etwas mit der französischen Sprache zu tun haben, durch die Partie hangelt. Eher peinlich als witzig. Das erste Bühnenbild, es könnte ein Salon genauso gut aber auch ein Saloon sein, ist in unterschiedlichen Braun-, Beige- und Weißtönen gehalten. Im zweiten Bild wird es dann farbenfroher und opulenter.

Advertisements

Über godenrath

Opernexperte
Dieser Beitrag wurde unter 02.27.Premiere opera veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s