Giuseppe Verdi: Luisa Miller; Venice 2006, Vinogradov, Sabbatini, Ferri, Kotchinan, Salerno, Takova, Martorana; Benini (DVD, Premiere Opera)

Maurizio Benini zaubert einen schönen aber dafür nicht ganz so spannungsgeladenen Orchesterklang. Dieses machen dann die Sänger wett. Allen voran Darina Takova, die mit ihrem charakteristischen Stimmbre in der Rolle der Luisa ein ergreifendes Rollenporträt zeichnet. Unverständlich das diese Sängerin nicht bekannter ist. Giuseppe Sabbatini klingt in dieser Produktion stellenweise etwas angestrengt. Damiano Salerno ist ein großartiger Miller, Ursula Ferrin wirkt als Federica etwas altjüngverlich ist gesanglich aber umwerfend. Alexander Vinogradov neigt als Graf Walter stellenweise zu einem wenig gerundetem eher offenen singen. Arutiun Kotchinian gelingt ein großartiges Rollenporträt in der Rolle des Wurm. Eine gegenständlich Inszenierung mit spärlicher Requisite. Im Hintergrund heben und senken sich verschiedene Wandelemente. Eine ungeheuer bezwingende DVD Produktion bei der ihre 3.99 USD plus Porto sehr gut angelegt sind.

Advertisements

Über godenrath

Opernexperte
Dieser Beitrag wurde unter 02.28.Premiere opera veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s