Arnold Bax und Stanley Bate: Cello Concertos; Lionel Hardy (Lyrita)

Unter der Leitung von Martin Yates erwartet uns mit dem Royal Scottish National Orchestra mit Lionel Hardy am Cello, ein eher modernes Klangbild. Der Klang des Cellos mutet stellenweise sogar etwas weniger harmonisch an. Die gesamte Komposition des 1. Cellokonzertes von Arnold Bax ist eher lyrisch verhalten und dennoch spannend. Das darauffolgende Cellokonzert von Stanley Bate klingt dann eher romantisch und weniger modern. Bedauerlich, dass Lionel Hardy, trotz seines begnadeten Talentes, in unseren Breitengraden nicht bekannter geworden ist. Eine CD, die man gehört haben sollte.
Advertisements

Über godenrath

Opernexperte
Dieser Beitrag wurde unter 02.22. Lyrita veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s