Giuseppe Verdi: Don Carlo, Mailand 07.12.2008, Furlanetto. Neill, Jenis, Kotscherga, Randes, Cedolins, Zajick, Gatti (DVD, Premiere Opera)

Das Orchester der Mailänder Scala unter der Leitung von Daniele Gatti findet zur Saisoneröffnung 2008/2009 einen spannenden mitreißenden Verdiklang. Stuart Neill, der kurzfristig eingesprungen ist, klingt etwas angestrengt und auch sein Stimmklang ist weniger rund und harmonisch. Fiorenza Cedolins als Elisabeth zählt vielleicht nicht gerade zu den bezwingendsten Verdiinterpretinnen, dennoch gelingt ihr  ein überzeugendes Rollenproträt. Dolora Zajick ist mit ihrem dunklen Stimmtimbre als Eboli eine Idealbesetzung. Ferruccio Furlanetto ist ein hervorragender  Phillip II. , was sich auch in der Gestaltung seiner großen Szene „Ella gammai m’amo“ und im darauffolgenden Duett mit dem Großinquisitor Anatolij Kotscherga bestätigt. Leider nur gestaltet dieser seine Rolle als Großinquisitor stellenweise etwas weniger differenziert. Dalibor Janis gestaltet ein überzeugendes  Porträt in der Rolle des Rodrigo. Diogenes Randes gibt den Mönch, Carla di Censo den Tebaldo, Cristiano Cremonini den Lerma, Carlo Bosi den Boten und Irena Bespalovaite singt die Stimme des Himmels. Eine im großen und ganzen überzeugende Produktion.

Advertisements

Über godenrath

Opernexperte
Dieser Beitrag wurde unter 02.27.Premiere opera veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s