Giuseppe Verdi: Otello: Genua Januar 2014; Palombi, D’Annunzi Lombardi, Bologna, Traversi, Fiori; Battistoni (DVD, Premiere Opera)

Dank Andrea Battistoni und seinem Orchester gehört diese Otello Produktion zu den spannendsten, die der Verfasser in den letzten Jahren erleben durfte. Dafür, das diese Aufnahme Semiprofessionel erstellt wurde,  ist die Bild und Tonqualität gut. Mit einem energiegeladenen Intro und einer Spannungskurve die bis zum Schluß konsequent durchgehalten wird, begeistert dieser Otello schon in den ersten Sekunden. Das Meer und derSchiff werden zu Beginn per Video auf eine Wand im Hintergrund projiziert. Die Inszenierung ist Gegenständlich; die Bühne eher spärlich ausgestattet. Antonello Polombo’s Stimme ist eher baritonal eingefärbt und auch wenn er sängerisch nicht zu den feinsinnigsten Tenören zählt, empfand der Verfasser seine Rolleninterpretation als Otello gelungen.  Sergio Bologna ist ein überzeugender Jago. Donata D’Annunzio Lombardi überzeugt als Desdemona und Angelo Fiore besticht als Cassio. Naoyuki Okada singt den Rodrigo, Seung Pil Choi den Ludovico und Elena Traversi erleben wir als Emilia. Eine in sich durch und durch schlüssige Produktion, die als Gesamtkunstwerk einfach begeistert.

 

Advertisements

Über godenrath

Opernexperte
Dieser Beitrag wurde unter 02.27.Premiere opera veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s