Benjamin Britten: Peter Grimes on Aldeburgh Beach June 2013, Steuert Bedford (Arthaus Musik)

Steuart Bedford und das Britten-Pears Orchestra sorgen für einen transparenten, mitreißenden Brittenklang, der schon in den ersten Sekunden den Zuhörer fesselt. Diesmal wurde das Werk weg von der Künstlichkeit, gewissermaßen zurück zur Natur, vor die wunderbar rau anmutende Naturkulisse Aldeburgh Beach verlegt. Die Sänger arbeiten akustikbedingt mit Mikrophonen; diese sind aber so justiert worden, dass der natürliche Stimmklang der Sänger erhalten bleibt. Alan Opie bietet uns in der Titelpartie eine großartige Charakterstudie eines Mannes, der an seiner eigenen Veranlagung und dem Mißtrauen der Menschen um ihn herum, zugrunde geht. Das Thema sexueller Mißbrauch Schutzbefohlener wird hier angedeutet. Ob und inwieweit die Titelrolle phädophile Neigungen auslebt oder ausgelegt hat, bleibt bis zum Ende im Dunkeln. Das Einzige, was bleibt, ist ein Verdacht und der Tod zweier Jungen. Giselle Allens Stimme in der Rolle der Ellen Orford, paßt sich der rauer wirkenden Landschaft an und wirkt eher charakteristisch denn klangschön. Auch ihr gelingt eine treffliche Rollengestaltung. Mrs. Sedley wird von Catherine Wyn-Rodgers überzeugend umgesetzt. Christopher Gillett gibt, mit der Bibel in der Hand, einen bezwingenden Rev. Horace Adams. David Kempster ist als Captain Balstrode hervorragend. Eine großartige Opernproduktion vor einer beeindruckenden Kulisse.

Advertisements

Über godenrath

Opernexperte
Dieser Beitrag wurde unter 02.02. Arthaus (DVD und Blue-ray) veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s