Maria Bengtsson: Mozart (MDG)

Das Orchestra de Chambre de Lausanne, unter der Leitung von Bertrand de Billy, findet bei den  Auszügen aus Idomeneo, der Zauberflöte, Don Giovanni, Le Nozze de Figaro und Cosi fan tutte glänzt, von der ersten bis zur letzten Note den idealen Mozartklang.  Maria Bengtsson’s Sopran ist hell, mit einer für diese Arien idealen Virtuosität und einem silbrig, brillianten Timbre in der hohen und mittleren Lage, ausgestattet. Ob leicht heroisch (Idomeneo, Don Giovanni), -obwohl ihr Sopran eher lyrisch ist- bis zu verhalten und verletzlich (Pamina in Zauberflöte ) oder mit damenhafter Eleganz (Contessa im Figaro), stets trifft sie den richtigen Tonfall. Eine sehr gelungene und hörenswerte Mozart-Einspielung.

Advertisements

Über godenrath

Opernexperte
Dieser Beitrag wurde unter 07.05. Porträts B veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s