Gioacchino Rossini: La Cenerentola (Hamburgische Staatsoper, 18.10.2016)

Unter der Leitung von Gregor Bühl fand das Philharmonische Staatsorchester Hamburg leider keinen optimalen Rossiniklang. Die Ouvertüre war aalglatt und ziemlich langweilig und auch im weiteren Verlauf wurde es nur unwesentlich besser. Der für Rossini typische Esprit fehlte gänzlich. So hatte dann auch Dorottya Lang zu Beginn so ihre Schwierigkeiten, in die Rolle der Cenerentola hineinzufinden. Zu Beginn waren ihre gesanglichen Leistungen leider auch eher unbefriedigend, was sich im Verlaufe der Aufführung dann aber glücklicherweise änderte und sie fand in ihre gewohnte Form zurück und zeichnete somit ein gelungenes Rollenporträt. Levy Sekgapane war die Sensation des Abends; eine großartige Bühnenpräsenz, eine grandiose, brilliante Höhe: in dieser Rolle kaum zu toppen. Domenico Balzani, der noch in einer vorangegangenen Aufführung die Rolle des Dandini für den erkrankten Kartal Karagedik von der Seite sang, wurde ein zweites Mal aus Italien eingeflogen. An diesem Abend durfte er die Rolle auch spielen: ebenfalls eine beachtliche Leistung. Giorgio Caodura war in der Rolle des Alindoro mit seinen perlenden Koloraturen grandios. Selten hörte man diese Rolle so phantastisch gesungen wie an diesem Abend. Tigran Martirossian konnte in der Rolle des Don Magnifico einmal mehr sein komödiantisches Talent voll ausspielen: hervorragend. Die beiden Schwestern Marta Swiderska als Tisbe und Maria Chabounia als Clorinda fielen in diesem erstklassigen Ensemble leider deutlich ab. Zu wenig Bühnenpräsenz und auch gesanglich zu gewollt witzig und zickig. Diese Leistung war für ein Haus wie dieses leider entschieden zu wenig. Die Rollen waren hier in den letzten Jahren deutlich besser besetzt worden.

Über godenrath

Opernexperte
Dieser Beitrag wurde unter R.02 Gioacchino Rossini veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s