Otton Mieczyslaw Zukowski: Opera omnia religiosa 1 & 2 (Acte Préalable, Klassik Center Kassel)

Ein in diesen Breitengraden- vollkommen zu Unrecht- wenig bekannter Komponist (1867-1942), der von der Musiksprache her, eher modern sein müßte, sich doch an der Romantik orientiert. Mit Katarzyna Dondalska hat sich dieser Verlag ein auf dem Sopransektor besonderes Ausnahmetalent ausgesucht. Eine phänomenale  Höhe; es scheint, dass die Stimme, je höher diese kommt, mehr und mehr an Brillianz dazugewinnt. Den Mittelpunkt der ersten CD bildet die Msza polska op. 38. Ansonsten hören wir die Vertonungen einzelner, religiöser Stücke. Der Bariton Robert Kaczorowski klingt leider ein wenig dumpf von der Stimme her, während dem Tenor Piotr Kusiewics es ein wenig an stimmlichem Wiedererkennungswert mangelt, obgleich er seine Parts hervorragend meistert. Die Altistin Ewa Marciniec hingegen, besticht durch ihren warmen, vollen Klang. Beide Damen verstehen es, hervorragend den richtigen Tonfall für diese Musik zu finden. Zwei CDs, die sich vor allem wegen Katarzyna Dondalska, deren Solo- CD der Verfasser schon an anderer Stelle mit höchstem Lob versehen hatte, lohnen, gehört zu werden.

Über godenrath

Opernexperte
Dieser Beitrag wurde unter 02.06. Klassik Center Kassel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s