Giuseppe Veneziano singt Giacomo Orefice

Dieses Programm umfaßt die Liedersammlungen: Dai Bozzeti Veneziani di Ippolito Nievo, Dalle Liriche per santo e pianoforte, Dalle Liriche per canto e pianoforte und Dalla raccolta postuma. Giuseppe Veneziano besitzt eine attraktive, eher höher timbrierte Tenorstimme, die von Adriano Bassi hervorragend am Klavier begleitet wird. Die Lieder sind in der Tradition italienischer Liedkomponisten wie Bellini, Donizetti bzw, Rossini komponiert in welcher der Tenor mit einer guten Koloraturtechnik glänzen kann. Leider klingen die Lieder, auch wenn sie beachtenswert gesungen werden, alle sehr ähnlich im Interpretationsansatz. Der Verfasser hätte sich hier mehr Mut für eine individuelle Ausdeutung bei jedem einzelnen Lied gewünscht; dennoch, eine CD, die Freunde des italieninischen Liedgesanges sicherlich begeistern wird.

 

Werbeanzeigen

Über godenrath

Opernexperte
Dieser Beitrag wurde unter 07.44. Porträts V veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s