Giacomo Puccini: Turandot

Kraftvoll, aber doch etwas zurückhaltend der Beginn. Alexia Voulgaridou trifft gleich mit ihren ersten Noten die richtige Klangfarbe für die Liu. Ergreifend und grandios, insbesondere bei ihren Abschattierungen im Piano, die sie gekonnt einsetzt, um ihre  beiden Arien „Signora Ascolta“ und “ Tu che di gel sei cinta“ zu  gestalten. Alexander Tsymbalyuk besticht als Timur; mag die Rolle in manchen Produktionen eher wie eine Randfigur erscheinen; mit der Autorität seiner Stimme und seiner Darstellung wird diese Figur zu einer Hauptrolle: grandios gesungen und gespielt. Auch der Chor klingt hier sensationell. Gleich im ersten Akt, gelingt der Mondchor zu einer Offenbarung. In keiner mir bekannten Produktion singt Marco Berti so gefühlvoll und differenziert. Die Arie „Nessun Dorma“ gelingt ihm so wie danach nie wieder. Die Szenen der Minister Ping ( Fabio Previati), Pang ( Vincenc Esteve) und Pong ( Roger Padullés ) gelingen zu einem Kleinod, das im getragenen Tempo zelebriert wird. Maria Guleghina legt hier mehr wert auf einen runden, perfekten Ton , als auf Expressivität. (Dass ihre Stimme mühelos das 3- gestrichene Es erreicht, bewies sie unlängst während einer Richard Tucker Gala als Aida in New York). Sie gestaltet die Rolle der Turandot stimmgewaltig und erst im Schlußduett gehen beide, Guleghina und Berti, gesanglich mehr und mehr aus sich heraus. Für die Kostüme und das Bühnenbild dieser 2008 in Valencia aufgenommenen Produktion zeichnet sich Chen Kaige verantwortlich. Wer seinen Film „Lebwohl meine Konkubine“ mochte, wird diese Produktion, die an Visconti bzw. Zeffirelli erinnert, lieben. Angesichts dieses pompösen Bühnenbildes und der hierin enthaltenen Detailverliebheit, erblaßt selbst die Metropolitan Opera. Das Orquestra de la Comuitat Valenciana lieferte unter der Leitung von Zubin Mehta den dazu passenden oppulenten Klangteppich. Eine Produktion, die man einfach nur genießen kann.
Werbeanzeigen

Über godenrath

Opernexperte
Dieser Beitrag wurde unter 20. Radio - und Fernsehübertragungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s